Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lautsprecher Membranen nachfärben (Frage)
#1
An einer meiner geliebten Brick M7 ist die Membran des Tieftöners mittlerweile ziemlich ausgeblichen, die würde ich gerne nachfärben.


[Bild: 781-AFC17-1-F29-4-F48-9469-CDCCFEFEF4-A5.jpg]



Ich hab‘ da schon mal ein bisschen recherchiert, als Farbe taugt da wohl z.B. Edding-Farbe (die könnte ich dann vorsichtig mit einem kleinen Schwamm auftragen), oder hat jemand eine bessere Idee od. Erfahrung ?
Ich würde nämlich gerne den „Edding-Gestank“ vermeiden - viel lieber wäre mir natürlich auch eine ökologische Alternative (?)

Bin da sehr auf euere Ideen/Anregungen gespannt…

Gruß & einen entspannten Sonntag aus Nordhessen !
...habt euch lieb !
Zitieren
#2
nur mal so eine Idee:
wie wär's mit einem trockenen Medium? Ruß oder Toner?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an JimKnopf für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#3
Gude,

ich habe bisher nur das Visaton Beschichtungsmittel benutzt und war zufrieden....

https://www.visaton.de/de/produkte/zubeh...ges/lts-50

so richtig öko ist das allerdings auch nicht.....

P.S. ein "Drehteller" ist für solche Arbeiten von Vorteil..

Gude aus Südhessen
Sascha
muss los, der Roller schreit. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#4
hmm, ich glaub‘ned, daß das langfristig hält   Denker

Hatte gerade die Idee, ich könnte es mit schwarzer Tinte od. Tusche versuchen  Floet

(29.05.2022, 12:47)Apache schrieb: Gude,

ich habe bisher nur das Visaton Beschichtungsmittel benutzt und war zufrieden....

https://www.visaton.de/de/produkte/zubeh...ges/lts-50

so richtig öko ist das allerdings auch nicht.....

P.S. ein "Drehteller" ist für solche Arbeiten von Vorteil..

Gude aus Südhessen
Sascha

Danke, behalte ich mal im Hinterkopf - glänzt das hinterher ?
...habt euch lieb !
Zitieren
#5
(29.05.2022, 12:47)Apache schrieb: Gude,

ich habe bisher nur das Visaton Beschichtungsmittel benutzt und war zufrieden....

https://www.visaton.de/de/produkte/zubeh...ges/lts-50

so richtig öko ist das allerdings auch nicht.....

P.S. ein "Drehteller" ist für solche Arbeiten von Vorteil..

Gude aus Südhessen
Sascha

P.P.S.

davon hab ich auch noch was über, falls Du es damit probieren möchtest schick ich es Dir gerne zu.... Adresse?....

(29.05.2022, 12:47)wardenclyffe schrieb: glänzt das hinterher ?

nein, ist dann eher "seidenmatt". Hier hat der zuendi mal den Vergleich vorher/nachher gezeigt:

https://old-fidelity-forum.de/thread-128...73672.html

(19.01.2015, 00:07)zuendi schrieb: Okay, wer es mag, kann seine Lautsprecher noch beschichten.


[Bild: 024dkuyc.jpg]

[Bild: 0250su18.jpg]

[Bild: 0263quwl.jpg]

[Bild: 0273ru1s.jpg]

Hier sieht man den Unterschied, zwischen einem beschichteten und einem ohne.


[Bild: 028iiup7.jpg]

Ich habe fertig!
Dauer der Arbeit, ca. 2 Stunden, der Beitrag + Bilder dauerten min. ebenso!
muss los, der Roller schreit. 
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe, cola, Tonmöbel, feesa
Zitieren
#6
Glänzen sollen sie ned, aber danke !
...habt euch lieb !
Zitieren
#7
Hallo 
Ich nehme dafür immer Holz Beize schwarz dünn auftragen in mehreren Schichten.Um so mehr Schichten desto glänzender ! Thumbsup
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kelvis1580 für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#8
Für mich wäre auch Füllertinte oder Tusche das Mittel der Wahl - wenn akustisch nichts verändert werden soll. Beize für Offenpriges wäre auch ein Versuch. Vielleicht nicht gleich an diesem Chassis.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#9
Ich nehme ebenfalls  schwarze  Holzbeize, mit Wasser verdünnt . Chassis auf einen Drehteller und mit Schwamm auftragen , das Ergebnis 
ist variabel zwischen grau und schwarz und sieht nicht wie eine Beschichtung aus.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an speakermaker für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#10
In meiner Lehre haben wir die Membranen nach den Reparaturen von Sicken oder Schwingspulen mit Scriptol Tusche behandelt.

Sah immer sehr edel und wie neu aus.

Besten Gruß

Kai.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Mainamp für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe, Forza SGE
Zitieren
#11
Schwarze Druckertinte funktioniert hier sehr gut und sollte nicht glänzen.
"Autofocus has ruined quality"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Kimi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#12
Zwischendraengel Smile

Hat jemand auch einen (erprobten) Geheimtipp für helle/weiße Membranen? (Ghettoblaster)

Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Fürchtenix für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#13
Domestos? Hehe
muss los, der Roller schreit. 
Zitieren
#14
(29.05.2022, 16:41)Fürchtenix schrieb: Zwischendraengel Smile

Hat jemand auch einen (erprobten) Geheimtipp für helle/weiße Membranen? (Ghettoblaster)

Drinks

...ach du Schande, noch so'n Irrer (...ich hab' auch noch so'n Haufen von diesen Krawall-Kisten unter'm Bett Flenne )


Drinks


[Bild: IMG-0126.jpg]
...habt euch lieb !
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Fürchtenix, feesa
Zitieren
#15
Moin. Ich würde die mit Airbrush und Acrylfarbe färben. Vortwil ist, dass die Feuchtigkeit sehr schnell verfliegt. Die Acrylpigmente halten bestens und es ist wasserbasiert. Jede Farbe ist möglich.
Gruß Andreas
Ich kann gar nicht so viel Kaufen wie ich bezahlen möchte...
oder war es doch umgekehrtFloet
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an aspenD28 für diesen Beitrag:
  • Fürchtenix, wardenclyffe
Zitieren
#16
Vielleicht wird es ja nicht nötig sein (weil hoffentlich nut Staubknäuel), aber auf dem Foto siehts mir mehr nach "Gammel" aus (auf dem Foto der rechte LS)

[Bild: s-l1600.jpg]
Zitieren
#17
(29.05.2022, 19:27)Fürchtenix schrieb: Vielleicht wird es ja nicht nötig sein (weil hoffentlich nut Staubknäuel), aber auf dem Foto siehts mir mehr nach "Gammel" aus (auf dem Foto der rechte LS)
…wenn Du irgendwann mal aufwachst und feststellst, daß Du dringend einen 8989 oder gar einen 9191 bzum Überleben brauchst, gibst Du bitte Laut  Drinks
...habt euch lieb !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Fürchtenix
Zitieren
#18
Danke für euere Tipps, ich hab‘ Künstler-Tusche genommen (stinkt null !), Auftrag auf Drehteller mit weichem Pinsel  Thumbsup 


[Bild: 6617-CF45-26-B1-4-C37-80-F4-71967-A4-EAD3-A.jpg]
...habt euch lieb !
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Apache, Mainamp, Fürchtenix, sankenpi, ted_am_see
Zitieren
#19
(29.05.2022, 16:20)Kimi schrieb: Schwarze Druckertinte funktioniert hier sehr gut und sollte nicht glänzen.

Hat mich bei einem bisher einmaligen Durchgang nicht so richtig überzeugt.

Die Schwierigkeit ist, das die mit Papiertaschentuch aufgetragene Menge auch wirklich gleichmässig verteilt ist und entsprechend vom Material der Membran gleichmässig aufgenommen wird.

Wenn man genaur hinguckt fällt einem die fleckige Verteilung schon etwas auf. Aber möglicherweise sollten auch mehrere Durchgänge erfolgen.

(29.05.2022, 12:25)wardenclyffe schrieb: An einer meiner geliebten Brick M7 ist die Membran des Tieftöners mittlerweile ziemlich ausgeblichen, die würde ich gerne nachfärben.


[Bild: 781-AFC17-1-F29-4-F48-9469-CDCCFEFEF4-A5.jpg]

Ist das eine Gewebe-Sicke?

Manche werden über die Zeit ja etwas porös und knittrig.

Musstest Du die vllt. austauschen oder hast sie sonstwie behandelt?

sieht ja eigentilch auf den ersten Blick noch recht gut aus.
Analog Ortofon VMS-20 Mk II, Pro-S; Grado G-X; Thorens TP-16 II, -III, TPO 63, TD-145 Mk II; Teac V-5010; Onkyo TA-2090, TA-2066; Yamaha KX-670, C-2; Teac A-X 55; Sansui BA-60; Heco Activ 2000/k (aktiv & passiv); RFT BR 25 E. Digital Tascam US-144 Mk II; RME Fireface 800.
Zitieren
#20
…ist noch Alles original  Thumbsup
...habt euch lieb !
Zitieren
#21
Sieht wieder taufrisch aus!
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frage: Reinigung von Bespannstoff Lautsprecher Stefan . 13 3.117 07.12.2018, 16:34
Letzter Beitrag: Stefan .
  PIONEER HPM-1100 Membranen gesucht stetteldorf 10 2.206 14.07.2017, 08:10
Letzter Beitrag: stetteldorf
Question Tipps für Reinigung versiffter LS Membranen gesucht Tigre 17 5.085 27.03.2015, 15:15
Letzter Beitrag: Tigre



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste