Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Denon Verstärker linker Kanal knackt
#1
Hallo zusammen,
Hab ein seltsames Problem mit meinem Denon UPA-100 Verstärker und könnte Hilfe gebrauchen.
Ist ja eine komplette Anlage mit Tuner, CD und Tapedeck. Tuner und Tapedeck laufen einwandfrei. Bei CD-Betrieb tritt dann der Fehler auf, dass der Bass vom Schlagzeug nicht bumm,bumm macht sondern ein unschönes knack,knack und das auch noch genau im Rhythmus der Basedrum. Um CD-Player auszuschließen hab ich einen anderen externen CD-Player über Dat-In (Cinch) angeschlossen und auch andere CD`s getestet. Immer gleiches Problem sobald Schlagzeug dabei ist.
Muss also am Verstärker liegen. Um den Felher etwas einzugrenzen, hab ich am Lautstärkepoti den Stecker CN902 verdreht, dann war der Fehler rechts. Folglich müßte der Fehler aus dem Klangregelmodul kommen. Also mal IC262 und IC263 mal untereinander getauscht und IC261 ersetzt, keine Änderung. Kondensatoren kann ich nur ab 1µF testen, die sind aber alle in Ordnung. C263, C265 ersetzt und C261 und C262 untereinander getauscht, aber alles ohne Änderung des Problems.
Weiß leider nicht mehr weiter, welches Bauteil könnte denn Probleme haben, diese tiefen Töne zu verarbeiten?
Gruß  Eric
[Bild: 2023-02-10-12-06-30-Window.png]

[Bild: Tone.png]

[Bild: Tone-1.png]
Zitieren
#2
Hast du das Lautsprecher Relais überprüft?
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#3
Zitat:Muss also am Verstärker liegen. Um den Felher etwas einzugrenzen, hab ich am Lautstärkepoti den Stecker CN902 verdreht, dann war der Fehler rechts. Folglich müßte der Fehler aus dem Klangregelmodul kommen.

das spricht dagegen
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Harry Hirsch
Zitieren
#4
Vllt schaltet der Array IC nicht mehr sauber? TC9164N

Was ist wenn Du den CD Player am Tuner Eingang anschließt und den Tuner am CD bzw DAT IN?


EDIT Sorry,

sehe gerade Tuner und CD sind über Systembus verbunden.

Dennoch geht meine erste Vermutung mal zum Switch Array da über diesen alle Eingänge laufen.
Zitieren
#5
Ja, ist ein Buskabel, deshalb auch der Test über Cinch in Dat-In.  IC 201 hab ich auch schon überlegt, aber sind ja verschiedene Schalter. Phono, Tuner, Tapedeck keine Probleme, nur bei Anschluß von CD-Player und Basstöne und das Knacken auch noch im Rhythmus vom Schlagzeug. CD`s mit Gitarre und Gesang kein Problem, nur Drummer darf keiner dabei sein. Muss ja im Bereich von 50-100Hz liegen, das hat mit dem IC wohl weniger zu tun. Kann`s allerdings nicht ausschließen, vermute aber eher ein Kerko oder Folienkondensaror,... malade.   Gruß
Zitieren
#6
Oder irgendwas limitiert den Pegel, das würde man dann bei CD was im Vergleich zu Tuner und Tape u.U. den höheren Pegel liefert, wahrscheinlich bei den Drums gleich bemerken.

Mal geschaut ob alle Betriebsspannungen in Ordnung sind, vor allem für die OP Amps? Nicht das irgendwo ein paar V fehlen und einer der OPs übersteuert sobald das Signal bisschen höher wird
Zitieren
#7
Hab die Spannungen mal gemessen, die IC`s auf dem Tonemodul haben alle +/-16V, Unterschiede nur in der Nachkommastelle. IC203 hat +/- 13V.
Um den Fehler etwas mehr einzugrenzen, wäre folgende Überlegung machbar? Da ich den Stecker CN204 zwischen dem Schalter-IC und Toneboard nicht einfach drehen kann, es müßte doch gehen, dass ich nur den rechten Kanal an Dat-In anschließe und dann am CN204 zwischen 4 und 5 brücke. Danach den linken Kanal anschließen und ebenso brücken. Sollte dann ja festzustellen sein, ob der Fehler vom Toneboard kommt oder schon davor, oder nicht?   Gruß
Zitieren
#8
Musste jetzt auch etwas grübeln, weil recht tricky. Deine Fehlerbeschreibung passt nur zu diesem Super Dynamic Bass, der einmal aus einem Regler (VR246) und einer Taste besteht.

[Bild: 8QkqoN5l.png]

Solange über den FET dieser SDB nicht freigegeben ist, hat das Poti keine Wirkung. Schaltet der µC auf Anforderung den FET durch, verändert der Tiefpass je nach Reglerstellung den Verstärkungsfaktor.
Werden C291 oder C293 hochohmig, funktioniert der Tiefpass nicht mehr richtig. Folienkondensatoren sollten das Problem beheben.
Zitieren
#9
Hallöchen,
Exakt die beiden Elkos hab ich gestern Abend auch getauscht, allerdings mangels Ersatzteile auch durch Elkos. Leider auch keinerlei Veränderung. Es ändert sich auch nichts, eagl ob ich die Klangregler verdrehe, noch Dynamic Bass dazuschalte oder nicht, einzig durch die Lautstärke wird das Geräusch auch lauter. Sad2 Gruß

P.S. Das Knacken hab ich auch nicht, wenn ich im Tunerbetrieb die Lautstärke ordentlich hochdrehe. Die Kiste mag einfach keine Rock-CD`s.
Zitieren
#10
Schade, wäre zu schön gewesen.
Aber dann bleibt nur noch der Eingangswähler.
Zitieren
#11
Du meinst IC201? Kann man da am Stecker CN204 mal 4 und 5 brücken oder passiert da was? Wenn ich da nur 1 Kanal mal anschließe würde man ja sehen, ob`s vom Eingang schon kommt oder erst im Klangmodul.
Zitieren
#12
Rechts und Links zusammenlegen finde ich blöd.
Du kannst mal den Klangreglerausgang CN204 nicht mit dem Balance-Poti verbinden, sondern direkt mit dem Lautstärke-Poti CB901. Sollte von den Steckern passen. Dann sind Balance und SDB umgangen. Dann ist zwar der Pegel etwas niedrig, doch zum Testen sollte es reichen.
Zitieren
#13
Warum blöd? CD an Dat-IN links und mit Messkabel Punkt 4 und 5 brücken, wenn dann beide Kanäle knacken dann kann ich das Klangmodul ausschließen. Oder auf Dat-IN rechts dann darf nichts knacken. Spricht da was dagegen außer dass ich nur Mono höre?

Also CN204 (5-polig) auf CB901 (3-polig) kann nicht passen. Falls du CN205 gemeint hast, da ist eh nur das Poti drauf.

[Bild: DSCN5433.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Luxman R800- ein Kanal rauscht Artemis999 6 980 01.06.2024, 20:05
Letzter Beitrag: Artemis999
  Klangregelung wirkt nur auf linken Kanal [Sony TA-F 110] Tattermine 8 932 19.03.2024, 18:37
Letzter Beitrag: Tattermine
  Kenwood KX-5010, Rec in nur 1 Kanal wishboneHH 1 422 22.02.2024, 08:43
Letzter Beitrag: wishboneHH
  Technics Deck mit Pegelproblemen auf einem Kanal Spacelab 3 929 21.01.2024, 23:06
Letzter Beitrag: DTC1000
  Onkyo TX-9031RDS leises rascheln im rechten Kanal Rufula 20 5.314 24.12.2023, 15:46
Letzter Beitrag: nice2hear
  Accuphase P600 geht der rechte Kanal nur noch circa 10 % Spannrain 1 475 13.12.2023, 17:42
Letzter Beitrag: Armin777



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste