Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Frontscheibenglas aus KU gesucht. Für Receiver
#1
Ich suche für schon erwähnten Sansui 4000 Ersatz für die Frontscheibe. Irgendein Dämel hat den vorsätzlich mit einem Cuttermesser beim Acryl traktiert. Diese Scheibe ist getönt und muß es auch wieder sein. Ersatz zu finden gestaltet sich sehr schwierig. Ich habe bis dato nichts passendendes gefunden. Passend heißt braun getönt oder rauchglas oder bronze. Das sind wohl die drei Farbschattierungen die in Frage kommen. Weil sie noch 50% Licht zur Streung durchlassen. Mein Knackpunkt: das Glas muß eine Stärke von 2mm haben. Und das finde ich nicht. Das dünnste was ich gefunden habe (ebay, Amazon, Netz) hat 3mm. Das ist mir aber zu dick. Ich habe unter Makrolon, Polycarbonat, Plexi und Acryl gegurgelt. Hat jemand noch eine Idee?

Abschleifen und polieren brachte nichts, die Kratzer gehen zu tief. Selbst wenn ich die Scheibe dann mit den Kratzern nach innen drehe, sind sie bei eingeschaltetem Licht zu erkennen.
Zitieren
#2
https://www.amazon.de/PS-31-Rauch-Transp...C73&sr=8-1
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an jim-ki für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#3
Und ein Akrylglas in Kombination mit einer Tönungsfolie würde nicht gehen ?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#4
Hatte ich auch schon dran gedacht. Da befürchte ich aber eine Ablösung im Laufe der Zeit wegen der Skalenbeleuchtung - Wärme.

(07.11.2023, 12:21)jim-ki schrieb: https://www.amazon.de/PS-31-Rauch-Transp...C73&sr=8-1

Die Farben kenne ich aus dem Modellbau, Jianni. Ist bei diesen großen Flächen nicht zu realisieren. Im kleinen Maßstab schon, nicht aber bei 32,8cm x 6,3cm.
Zitieren
#5
Vielleicht mal bei Modulor suchen?

https://www.modulor.de/kunststoff/acrylglas-plexiglas/
************

Thomas
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Mosbach für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#6
Und Glas mit außenliegender Folie ?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#7
(07.11.2023, 12:39)Mosbach schrieb: Vielleicht mal bei Modulor suchen?

https://www.modulor.de/kunststoff/acrylglas-plexiglas/

Hatte ich auch schon geschaut, ebenfalls nur ab 3mm Stärke. Oder dünner als 1mm.

(07.11.2023, 12:42)Florida Boy schrieb: Und Glas mit außenliegender Folie ?

Wäre der letzte Notnagel als Versuch. Ja. Aber lieber wäre mir das "Rauchglas". Auch, weil das Glas hinter der Front eingeklebt wird. Das würde eine ziemliche Frickelei, dann einen Rand für den Kleber frei zu lassen. Aber ginge zur Not.
Zitieren
#8
Hier liegt ein Reststück 2mm Acryl rum ( 44cm x 25cm ) :

[Bild: 20231107-131149.jpg]

[Bild: 20231107-131158.jpg]

VG Werner
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#9
Wenn Dir das 3mm zu dick ist könntest Du natürlich auch auf dem Bandschleifer auf 2mm runterschleifen und wieder polieren, das ist allerdings mit Arbeit verbunden.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Dude für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#10
Das wollte ich mir nicht antun. Zudem ist ein Bandschleifer der einzige Schleifer, den ich nicht habe Flenne 
Ich werde es wohl mit 3mm mal versuchen. Habe nur die Befürchtung, das man dann eben alles an der Skala nicht mehr so klar sieht... Tönungsfolien, farblich passende, gibt es auch nur mit einseitiger Spiegelausführung. Das sind weniger als 50% Durchlaß.
Zitieren
#11
Schau mal unter "velken folien"
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#12
Leider auch nichts dabei, Werner. Alle Folien sind verspiegelt. Kommt bei einer Skala nicht so gut. Danke für den Hinweis.
Zitieren
#13
Autofenster Folie :

[Bild: FF-1.jpg]

Jetzt fällt mir nichts mehr ein.

VG Werner
[-] 1 Mitglied sagt Danke an p.seller für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#14
Hatte ich ebenfalls im Blick. Die Qualität, die ich gesehen habe, kostet ab 24,- aufwärts. Das ist mir zu üppig für so ein popeliges Fensterchen. Ich bin jetzt auch erst einmal "ratlos". Mal sacken lassen.
Zitieren
#15
Was sagt denn der freundliche Glaser um die Ecke?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an derHamburger für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#16
Haben wir nicht mehr. Zumindest nicht den Kleinbetrieb. Die zwei vorhendenen größeren Läden machen nur in Glas. Da gibt es maximal blau bedampfte Gläser...
Zitieren
#17
Und die diversen Anbieter von Hauben für Plattenspieler? alles zu dick?
Es genügt nicht, keinen Gedanken zu haben: man muss ihn auch ausdrücken können.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an frank_w für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#18
Frag mal hier an . Nette Typen 

[Bild: iNPm4k9l.png]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Tobifix für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#19
(07.11.2023, 21:31)frank_w schrieb: Und die diversen Anbieter von Hauben für Plattenspieler? alles zu dick?

Ja - ab 3mm aufwärts geht es bei denen. Da die Durchlässigkeit bei braun eh schon nur gut 50% ist, geht das bei dickeren Platten weiter nach unten.

AtTobifix

Mache ich - danke!
Zitieren
#20
Hallo Peter,

da ich öfters Frontpanels selber herstelle, kann ich Dir noch einen Erfahrungswert mitgeben: Es sollte unbedingt kratzfestes Acrylglas sein, bei dem eine Seite besonders beschichtet ist. Normales Acrylglas kriegt schon beim Putzen feinste Kratzer, was nach kurzer Zeit unschön aussieht.

Wenn Du das nicht in passender Tönung findest, wäre eventuell eine Lösung, klares Acrylglas zu nehnmen und sich Tönungsspray für Blinker und Rückleuchten aus dem Kfz-Handel zu besorgen. Damit könntest Du den Grad der Tönung sogar selbst bestimmen.

Wie steht es eigentlich um die Form der Scheibe? Ist das nur ein ausgeschnittenes Stück oder muss da noch eine Nut oder ähnliches rundum gefräst werden?

Viele Grüße
Tilman
[-] 1 Mitglied sagt Danke an rubinasfriend für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#21
Was ist denn mit der Beschriftung, Peter?


[Bild: Sansui-4000-1.jpg]
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#22
Hallo Tilmann. Danke für die Anregungen und Hinweise! Das mit dem Spray hatte ich nicht auf dem Schirm. Wäre eine Möglichkeit, ja. Die Scheibe ist schlicht rechteckig. 32,8 x 6,3cm.

AtArmin

Die Beschriftung ist auf der Alufront. Auf dem Plexi selber ist - gottlob - nüscht. Da wüßte ich nicht, wie ich die wieder drauf bekäme. Habe noch einen Six mit gebrochener Frontscheibe. Da ist der Schriftzug hinter Glas und keiner kann da was plottern...
Zitieren
#23
Ach ja, jetzt sehe ich es auch - ich hielt das schwarze rechts um Tuning-Knopf und den beiden Schaltern auch noch für einen Teil der Skalenscheibe... ist aber wohl nicht so. Umso besser!
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
#24
(08.11.2023, 11:51)sankenpi schrieb: Habe noch einen Six mit gebrochener Frontscheibe. Da ist der Schriftzug hinter Glas und keiner kann da was plottern...

Für solche Fälle gibt es Anbieter im Netz, wo Du Deine Grafik hochlädst und sie dann als Rubbelbuchstaben bekommst. Such mal im Netz nach "Rub on(s)". Ich habe früher mal Ericsson Handys gesammelt und restauriert und mir dafür einen Bogen machen lassen, um abgegriffenen Tampondruck zu ersetzen. Selbst auf einem Handygehäuse ist das Zeug extrem abriebfest und dabei hauchdünn. Hinter Glas sollte es ewig halten.

Einziger Nachteil: Das ist nicht ganz günstig. Ich meine, dass ich damals für einen Bogen ungefähr im A6 Format um die 80 Euro bezahlt hatte. Ein Großteil der Kosten waren irgendwelche einmaligen Einrichtungskosten. Ich glaube, da muss eine Art Schablone gemacht werden. Folgebestellungen wären somit sehr viel günstiger aber mehr als den einen Bogen hatte ich nie gebraucht. Das ist aber auch schon wieder 15 Jahre her und es ist gut möglich, dass sich die Preise aufgrund von Automatisierung in die positive Richtung entwickelt haben.

Viele Grüße
Tilman
Zitieren
#25
Interessante Idee. Hatte gedacht, sowas macht keiner mehr. Früher hat man reichlich Sets noch kaufen können. Das werde ich mal gurgeln - wobei 80,- schon happig ist. Ich habe nur noch den einen Six...
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  GESUCHT: Blendkappe aus Messing für Drehregler aus 60ern / Fisher X100-A Feanor 17 4.225 03.02.2022, 17:27
Letzter Beitrag: Feanor
  Reparaturbetrieb Berlin/Bbg ELAC Receiver gesucht country 18 5.153 27.08.2020, 08:35
Letzter Beitrag: Thomre
  Erstz für Canton-Hochtöner aus LE 500 gesucht musicaholic 10 4.176 23.05.2017, 21:32
Letzter Beitrag: Hummel601
  Hilfe gesucht - aus/anlöten (Wien) Danielito 6 2.561 01.03.2014, 15:39
Letzter Beitrag: rx777
  Hlfe zu Trio Kenwood Receiver 60 BU (= TK60??) gesucht tscheffe 5 3.395 28.04.2012, 10:56
Letzter Beitrag: tscheffe
  Bezugsquelle für Mini-Bajonett Lampen für Marantz 20b und 19 gesucht! errorlogin 4 2.219 10.04.2012, 11:41
Letzter Beitrag: errorlogin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste