Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
SANSUI 2000A, Tunerteil schwächest, zumindest das Signalstärke-Instrument
#1
wie besprochen hol ich mal ein paar Postings aus dem Tuner DIY Thread rüber
(09.12.2023, 13:09)nice2hear schrieb: ....Heute ist er nur Statist bei diesem Testaufbau, wo mir der Steckbordaufbau von gestern ganz gelegen kam
[Bild: DSC04060.jpg]
ein Sansui 2000A Receiver kam heute vom Michael (der mit den ganzen Pios) an, ein Fehler: Signalinstrument kaputt, zeigt nix
mehr an. Erster Test mit lokalem WDR Sender (Zeiger idR auf 5 aka fast Rechtsanschlag) bestätigte das, meine aber ein Minizucken erkannt zu haben wenn ich den Sender einstellte. Stereoempfang sonst soweit in Ordnung.
Ohmmässig sah das 200µA Instrument ganz ok aus (kein Spulenriss Thumbsup ) und hier habe ich einfach aus meiner Bastelei "9V Block, 3V-Stabi , LED, digiKontrollmessgerät" den Zeiger aus-der-Ecke geholt.  Pleasantry 
puh, heisst muss mich nicht auf die Suche nach nem Sui 2000A Instrument machen.. den Grund finden wir schon in den nächsten Tagen...
(09.12.2023, 13:46)sankenpi schrieb: Witzig. Einen Sansui 2000X mit dieser Macke habe ich auch gerade auf dem OP-Tisch. Instrument mechanisch ok, aber kein Zucken bei FM oder AM.
(09.12.2023, 13:49)nice2hear schrieb: ... wenn ich VR202 (ist FM seitig vor den Instrument) ganz auf Linksanschlag stelle, und mit nem optimalen Lokalsender, dann geht das Instrument so auf 0,5.
Ant.Schalter (an Rückseite) auf DIST (woanders heisst das DX)!
AM vergiss einfach, ist in DE tot, da zuckt nix mehr. (Instrument wird dazu umgeschaltet im 2000A)
(09.12.2023, 15:37)Gorm schrieb: .......
Wenn das Signalstärkeinstrument nix zeigt, kann der Instrument putt oder die Signalstärke zu lütt sein.
Da Stereo geht, ist die ZF iO, man könnte die gleiche Spannung am VR202 oder der K D203 oder auch an T201 messen, um der Ursache näher zu kommen.
Wenn die Spannungen an T201 halbwegs passen, einen starken Sender einstellen und mit nem Multimeter  mit kleinstem Spannungsmeßbereich an K D201. Dann sollte sich beim vorsichtigen Verstellen von T205 die Spannung vergrößern, bis sie zur Signalanzeige taugt.......

so, heute geht es mal VORNE los, am FM Frontend. Möchte zuerst dafür sorgen, dass das Frontend ein bestmögliches Signal der ZF-Stufe zuliefert und mal sehen, was das Instrument dann anzeigt.

Will dazu an die Trimmer TC101, 103 u. 104.
[Bild: Bildschirmfoto-2023-12-18-um-12-17-37.png]

Das Frontend inkl Drehko und Trimmer ist aber in nem Käfig gekapselt... 
[Bild: DSC04069.jpg]
so sind nur die Spulen der Kreise durch die Löcher erreichbar. 

Erkenne irgendwie nicht, wie ich den blöden Blechdeckel abbekomme... 
Hat da jemand nen Tipp, im SM (super gut die Imp[proved] SM Version auf hifienginee) wird das auch nicht gezeigt..

[Bild: Bildschirmfoto-2023-12-18-um-12-24-28.png]

Möchte ungern unnötige Schrauben lösen.. und eigentlich kenn ich es dass solche Deckel einfach nur "geklemmt" sind
Hinter dem Kasten übrigen der Extradrehko für AM/Mittelwolle, ist also getrennt im Sansui. Topp!

hier noch der jetzige Max.Wert, beim WDR aus 5km... Übertrager T205 schon optimal eingestellt, und Drehpoti VR202 auf (Links)Anschlag
[Bild: DSC04070.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#2
Meistens genügt es, im Instrument die Schraube vom Lager einen Tick nach links zu drehen. Die Schlitz-Schrauben sind aber winzig und sind durch Kleber gesichert, also vorsichtig agieren und keinen großen Druck ausüben, die Bügel verbiegen recht leicht.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#3
danke Armin, wäre ne Option.
Will aber trotzdem an den Frontend ran, du hast doch schon x mal den Deckel abgemacht... wie?
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#4
Die werden einfach nach oben abgezogen, manchmal sind sie an einer oder zwei Ecken auch angelötet, zusätzlich.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Armin777 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#5
Die sind beim 2000A angelötet.
Und der Trimmer vom Drehko sollte vorne seitlich liegen. Wenn Du von vorne schaust rechts, vor der "Ausbeulung".
Zitieren
#6
FE zu lassen, da stereo geht, hatten wir oben, o.g. Einstellungen vornehmen ...
anbei zum Abgleich muß der Deckel nur runter, wenn im FE gemessen werden soll.

Drinks
[Bild: icon_e_sad.gif]
Zitieren
#7
Holger, hast natürlich Recht ..... ich bin aber bei Tuners (u. Receiver) immer neugierig, was da wie aussieht.
[Bild: DSC04071.jpg]
und ja, drauf gesteckt und mittig gehäusemäßig verlötet.....

wo nun der Deckel schon ab ist, schauen wir mal rein. 4 Gang FM Frontend, 3stufig plus Oszillatorstufe rechts in der Einzelzelle..
[Bild: DSC04072.jpg]

und ja, die Trimmer-Cs (immer parallel zu den DrehKo-Plattenpaketen) sind hier Röhrchentrimmer, die von UNTEN abgestimmt werden können.
den letzten links ha ich mal markiert.

und nen klein wenig konnte ich rauskitzeln, WDR3 in Bandmitte / 97MHz bringt den Zeiger nun "kurz vor 2"...

Rest wird dann wirklich am Instrumentenschaltkreis gelöst.. aber nicht heute.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 1 Mitglied sagt Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • Armin777
Zitieren
#8
Der Deckel muß nicht ab, weil komplett von unten abgestimmt werden kann,
interessant sind u.a. der Aufbau des LO, nur durch ein kleines Blech vom Mischer getrennt,
und der Einsatz vieler früher BE im FE, drei Bipolar-Transistoren und ein einfacher FET in der ersten Vorstufe.
FEs mit zwei HF-Vorstufen und einem Ein-Gate-FET in der ersten Stufe gabs nur bis zum Erscheinen der Dual-Gates-FETs ...

Drinks
[Bild: icon_e_sad.gif]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#9
klar, der Deckel muss nicht ab, weil..... 
[Bild: DSC04094.jpg]
die Drehkotrimmer erreicht man prima von UNTEN, hier die "dicken" Schlitzschrauben.... hab ich so noch nicht gesehen.

Apropos unten, die Lötstellen sehen echt "komisch/nicht gut" aus....
[Bild: DSC04093.jpg]
hab darum einiges nachgelötet, was aber nix an der Funktionalität oder dem "schlappen" Signalmeter geändert hat.

Blick in den Schaltplan:
[Bild: DSC04096.jpg]
DC Werte am TR201 alle 3 korrekt, nen bisschen war noch über T205 (unten der Einzelne bei der Lötleiste) und VR202 rauszuholen.

Ich denke, damit muss Michael leben, bei starkem Sender über die Antenne geht nun auch wieder Richtung "5"  Pleasantry
[Bild: DSC04097.jpg]
Upps, schnell noch die Mutter an der KH-Buchse drauf drehen vor Auslieferung am Nachmittag.

Was ich super fand, Schaltplan im Umschlag unter dem Gehäuse... Klasse Service, klasse Receiver.
[Bild: IMG-8640.jpg]
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • sankenpi, Gorm, Helmi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nagra DSM Monitor Instrument gesucht Accu-Fan 11 3.852 23.09.2022, 16:58
Letzter Beitrag: Accu-Fan
  AKAI GX-65, Kassettenfach.. geht das noch zu richten oder kann das weg? nice2hear 88 19.970 15.12.2020, 21:39
Letzter Beitrag: kurbelix
Question Problem Tunerteil Rotel RX-803 Ivo 19 4.125 10.08.2020, 08:51
Letzter Beitrag: Ivo
  Sony Tunerteil defekt Jörgi 8 3.093 29.04.2018, 18:41
Letzter Beitrag: Jörgi
  Ein Instrument soll es sein.. PIONEER Receiver Svennibenni 9 4.449 13.01.2017, 22:14
Letzter Beitrag: Svennibenni
  Benötige Hilfe beim Abgleich Tunerteil [Hannover] Analogfreund 10 4.995 05.07.2015, 07:22
Letzter Beitrag: Analogfreund



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste