Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Thorens TD 320 schwächelt (nicht mehr!)
#1
Gibt es eigentlich keinen Thorens Thread?! Oder ist der so weit nach hinten gerückt, dass ich ihn nicht gefunden habe?

Ich hätte dort nämlich gerne erzählt, dass mein TD 320 (ohne Mk.), den ich seinerzeit neu gekauft habe, in den letzten Jahren nach und nach eine kleine Macke bekommen hat. Was das meiner Meinung nach beschleunigt hat und was die Ursache war und was ich dagegen gemacht habe wollte Ichhier gerne schildern, weil ich glaube, dass das andere Thorens Plattenspieler auch betrifft....

Der Reihe nach:

Vor circa 3-4 Jahren fing mein TD 320 an den Reimen von sich zu werfen. Ab und zu fiel der Riemen runter beim starten. Ansonsten lief alles normal...

Zeit für einen neuen Riemen (dachte ich). Kann ja mal ausleiern... Also erst einen Nachbau-Riemen probiert. Dann einen Original... Problem blieb bestehen.

Zur etwa gleichen Zeit habe ich mir das Plattengewicht von Thorens besorgt. Schickes Teil! Was ich wohl nicht bedacht habe: dies hat das Problem beschleunigt. Ist ja klar: die höhere Masse muss ja erst Mal mit angeworfen werden. Also habe ich mir angewöhnt, den Thorens jedes Mal "anzudrehen" bevor ich ihn gestartet habe.

War irgendwann Routine. Wenn der Riemen dann aber doch runterfiel war das jedes Mal nervig, weil man erst Mal den Teller abheben musste und, und... statt gemütlich Musik zu hören.

Irgendwann habe ich mich mal wieder Mal damit beschäftigt und habe als erste Maßnahme das Plattengewicht weggelassen, was aber nicht (mehr) viel brachte. Also etwas recherchiert. Dabei bin ich auf einen Thorens-Reparatur-Service gestossen, der auch Teile verkauft.

Plattenspieler-Reparatur-Service (spezialisiert auf Thorens und Dual)

Bei der Durchsicht der Ersatzteile bin ich auf eine "Rutsch-Kupplung" gestossen. Da fiel dann auch bei mir endlich der Groschen... (dauert halt manchmal...) Um das Anfangsdrehmoment abzufangen gibt es am Motor eine Kupplung, die den sanften Start garantiert. Und diese gibt halt irgendwann im Laufe der Zeit auf. 

Da ich zwei linke Daumen habe und keine Ahnung hatte, wie ich diese Kupplung wechsle, habe ich Kontakt zu oben genannten Service hergestellt.

Herr Arno Schreder war schnell und kompetent in der Lage mir zu helfen. Er hat mir gesagt, dass ich den Motor ausbauen solle und ihm schicken kann, wenn ich es selbst nicht hinbekomme. Bei der Gelegenheit soll ich die Platine direkt mitschicken. Das wäre ein Abwasch...

Gesagt, getan. Der Ausbau war simpel (selbst für mich). Die Teile waren innerhalb von 2 Tagen dort und innerhalb einer Woche wieder zurück zusammen mit Öl für das Plattentellerlager und noch einmal einer neuer Original-Riemen.

Innerhalb 10 Minuten alles zusammen gebaut und siehe da: läuft! Ich bin echt happy! Für mich ist der Service zwar im "Weit-weg-Land" (Bayern), aber es hat mich sehr überzeugt. Sonst würde ich es hier nicht so schreiben... 

Und die Teile, die er sonst so im Programm hat, klingen auch reizvoll (ich habe weder Aktien noch ein anderes Interesse, den Laden zu loben...).
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 7 Mitglieder sagen Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • X-oveR, evel, Baruse, Apache, E=mc2, Jörgi, frank_w
Zitieren
#2
Hallo Michael,
was hat er denn an der Platine gemacht?
Elko-Kur?
Zitieren
#3
(10.08.2021, 10:49)rascas schrieb: Gibt es eigentlich keinen Thorens Thread?! Oder ist der so weit nach hinten gerückt, dass ich ihn nicht gefunden habe?

Ich hätte dort nämlich gerne erzählt.... 

volante Winke[Bild: jump.gif]

wird Zeit, dass der winix wieder ausm Urlaub auftaucht..... LOL

VG
Sascha
muss los, der Roller schreit. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Apache für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#4
Einmal Elko-Kur und ein IC wurde wohl ersetzt (IC LM324 DIL). Mir kann man ja viel erzählen, oder vielleicht interpretiere ich das nur falsch... An der reinen Funktion (der Platine) hatte ich vorher nichts zu meckern und jetzt auch nicht. Wenn da jemand mit Erfahrung mal drauf guckt und macht, was er meint tun zu müssen, finde ich das aber nicht verkehrt... Mir war das mit der Rutschkupplung wichtig. Wie gesagt: es war ein Abwasch...
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • X-oveR, E=mc2
Zitieren
#5
Dieser IC geht bei manchen Thorens - Modellen gerne kaputt. Dann startet der Dreher und stoppt sofort wieder. Das hatte ich bei meinem 280 auch. Der Wechsel war daher sinnvoll.
Das herunterrutschen des Riemens passierte bei meinem auch. Bei meiner Recherche bin ich aber nicht auf die Sache mit der Kupplung gestossen. Vielmehr haben einige das Problem mit einer dünnen Scheibe gelöst, die oben auf den Pulley geklebt wird. Der Riemen rutsch nämlich nach oben ab. Er muss nur in diesem Anfangsmoment kurz von der Scheibe abgefangen werden und zentriert sich dann sofort auf die Mitte des Pulleys. Hat bei meinem gut funktioniert.
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • X-oveR, Jörgi
Zitieren
#6
Meine Erfahrungen mit Herrn Schreder sind auch sehr positiv. Sehr schnelle Lieferung von Ersatzteilen, und gute Ratschläge / Empfehlungen gibt's auch noch. Bei meinem 521 bestand das Problem des Riemenabwurfs auch. Ich hab die Teile der Rutschkupplung inzwischen gewechselt (ist auch ehrlich keine Raketentechnik), aber so richtig will er noch nicht; das Hochlaufen des Tellers dauert noch immer sehr lange (ca. 15 Sekunden). Ich muss am WE eh noch mal ran; mal sehen, ob ich noch eine Verbesserung erreichen kann.
"I find my life is a lot easier the lower I keep everybody's expectations." (Calvin / Bill Watterson)
Zitieren
#7
Meiner funktioniert wieder einwandfrei. Er macht das typische Anlaufgeräusch und ist nach gefühlt 1 Sekunde auf Nenndrehzahl. Wenn das jetzt wieder 30 Jahre hält bin ich doch schon zufrieden... Wink3 Danach ist es mir dann wahrscheinlich egal.
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kopfhörer - mehr oder minder Vintage *mac42* 212 74.616 05.02.2021, 20:44
Letzter Beitrag: PitCook
  Nicht alt, nicht japanisch, trotzdem hier passend country 40 2.969 05.12.2020, 15:02
Letzter Beitrag: Goldmakrele
  kein UKW mehr im Kabel - was macht ihr mit euren Tunern? wus 145 16.787 28.07.2019, 19:08
Letzter Beitrag: winix
  Ansonori wer weiß da mehr? LittleJo 5 868 23.04.2019, 23:20
Letzter Beitrag: X-oveR
  Thorens TD 135 oder Thorens Jubilee Rüssel 42 6.503 10.10.2017, 12:25
Letzter Beitrag: Bastelwut
  Mid-Size CD-Player mit XLR-Ausgang und mehr 0300_infanterie 7 1.575 18.09.2017, 15:45
Letzter Beitrag: 0300_infanterie



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste