Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
CD's, die sich lohnen
#1
Die CD wurde jetzt so lange tot geredet, dass es Zeit wird, dagegen etwas zu unternehmen. Wenn nicht wir, wer sonst? Lasst uns das gallische Dorf sein, was sich "auflehnt"!

Rein faktisch gibt es wenig, was gegen CD spricht. Im Gegenteil: der in den 70s festgelegte Redbook-Standard mit 16 bit und 44,1 kHz ist immer noch benchmark und trennt zwischen Low- und Hi-Res. Eine erstaunlich weitsichtige Leistung, wenn man bedenkt, was sich in der "digitalen Welt" seitdem getan hat.

Klanglich erfüllt sie immer noch höchste Ansprüche und ist (meiner Meinung) nach das ehrlichere Medium gegenüber z.B. digital produzierten Schallplatten.

Und es gibt immer noch Perlen, die man auf CD finden kann! Ich rede jetzt nicht von Neu-Veröffentlichungen, die parallel auf allen möglichen Plattformen erscheinen und als CD zunächst mal überteuert sind. 

Um mal ein Beispiel zu geben, was ich meine:

Im Zusammenhang mit dem "Mofi-Gate" wurde auch eine one-step-Aufnahme vom Marvin Gaye Album "What's Going On" genannt. Klar kenne ich Marvin Gaye! Verehre ich als einen der größten Soul-Sänger und habe als Jugendlicher das Drama um seine Ermordung mitbekommen. Die Lieder "What's Going on", "Mercy, Mercy Me" und "Inner City Blues" von dem Album sind mir natürlich geläufig und habe ich in meiner Playlist. Selbst das Album habe ich als Datei vorliegen.

Was ich bisher nicht wusste, ist, welche Story hinter dem Album steckt. Er verarbeitet dort die Erfahrung, die sein Bruder im Vietnam-Krieg gemacht hat und spricht auch sonst einige sehr sozialkritische Themen (Politik, Umweltverschmutzung etc.) an. Erschrecken aktuell und für ein Motown-Album damals revolutionär. Musikalisch, klanglich, inhaltlich ein großes und wichtiges Album. Und ein sehr erfolgreiches zudem. Soweit so gut...

Ich habe nach einer CD-Ausgabe gesucht, die möglichst optimal ist und bin fündig geworden. Allerdings nicht dort, wo es naheliegend wäre: die aktuelle 50th-anniversary Ausgabe bietet zwar ein paar Bonus-Stücke, aber nichts wirklich besonderes. Ich bin zufällig über eine deluxe edition von 2001 gestossen, die 2 CD's umfasst, welche eigentlich 4 Teile bietet:

Das Album, das man kennt. Klar! Das komplette Album im "Detroit Mix", ein Live-Auftritt von 1972 und ein paar Bonus-Stücke. Viel mehr geht nicht! Der Detroit-Mix wurde von Gaye verworfen. Stattdessen ist das bekannte Album ein "L.A.-Mix". Der Detroit Mix ist deutlich anders (und lohnenswert). Bei What's Going On z.B. kommt eine sanfte Gaye Stimme von links und eine aggressivere Gaye-Stimme von rechts. Das ergibt ein sehr spezielles Duett. Inner City Blues erscheint wie ein komplett anderes Lied. Sehr spannend.

Der Live-Auftritt im Kennedy Center ist sehr stimmungsvoll und zeigt sehr gut welche Magie Marvin Gaye auch live vermitteln konnte. Für ein eigenes Album vielleicht zu wenig, aber Bonus grandios. Am unwichtigsten empfand ich sonstigen Bonus-Stücke. Mono-Single-Mixe usw....

Wenn man die optimale Version dieses Albums sucht, ist bei dieser "alten" Edition sehr gut bedient. Habe ich am großen Fluss für einen akzeptablen Preis gefunden. Im Download-Store könnte man sich alles auch zusammen stellen. Man müsste aber 3 verschiedene Alben kaufen (Album, Detroit-Mix, Live). Da ist diese CD-Edition die bessere und günstigere Variante. Man kann das Ganze sicher auch streamen. Da fehlt das gut gemachte Booklet mit erklärenden Texten und kompletten Songtexten, die ich jetzt erst mal ausgiebig gelesen habe. 

Wenn man sich mit einem Album intensiv beschäftigen möchte, ist CD immer noch ein gutes Medium. In so einer umfangreichen Edition sowieso...



Vielleicht habt Ihr ja auch so Schätzchen, die Ihr hier vorstellen wollt?! Mir fallen sicher auch noch die ein oder andere Ausgabe ein....
Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 12 Mitglieder sagen Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • Harry Hirsch, Helmi, gainsbourg, Campa, General Wamsler, jagcat, nice2hear, charlymu, Lass_mal_hören, HÄUFIG-HEAR, Viking, Peter R.
Zitieren
#2
Supertramp - Crime Of The Century (Deluxe Edition)

Noch einmal eine "Deluxe Edition". In dieser Serie sind einige Perlen erschienen. Einiges ist entbehrlich, aber etliches ist wirklich super.

So auch die Version von Crime Of The Century. Das Album wurde extra für diese Edition Remastered. Und das sehr gut! Wer das letzte aus dem Klang herausholen will greift zur BluRay-Audio. Dort wurde das Album immerhin in 24/192 veröffentlicht.

Die Deluxe Edition lohnt sich indes doch mehr, weil auf CD 2 ein famoses Live-Konzert aus 1975 veröffentlicht wurde. Das ist meiner Meinung das beste Konzert von Supertramp, was man bekommen kann. Live In Paris ist zwar ein hochgelobtes Live-Album aus der "Breakfast In America"-Zeit, aber das hat mich nie abgeholt. Das Konzert mit dem kompletten Crime Of The Century Album und noch ein paar anderen Sachen hingegen hat mich von Anfang an geflasht.

Wer das Album gut findet sollte bei der Edition unbedingt zuschlagen! Bei JPC für unter 10 Euro zu bekommen...

Gruss



Michael

------------------------------------------------------------------------------------

Hi  

[-] 1 Mitglied sagt Danke an rascas für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#3
Ja, die Geschmäcker sind unterschiedlich.
Mir gefällt die Deluxe Edition überhaupt nicht, viel zu trocken, sprich fast ohne Reverb remasterd. Der so schöne Raum des Originals, vor allem die Tiefe, ist fast vollständig futsch. Und das sowohl über Kopfhörer, als auch über die Lautsprecher.
Zitieren
#4
Zitat:rascas

Die CD wurde jetzt so lange tot geredet, dass es Zeit wird, dagegen etwas zu unternehmen.

Gute Idee, also fleißig CDs Kaufen 

Zitat:rascas

Rein faktisch gibt es wenig, was gegen CD spricht. Im Gegenteil: der in den 70s festgelegte Redbook-Standard mit 16 bit und 44,1 kHz ist immer noch benchmark und trennt zwischen Low- und Hi-Res.

Ich höre Klassische Musik mit der CD, vor kurzen habe ich mal wieder eine Schallplatte mit Klassischer Musik gekauft. Da habe ich wieder die CD zu schätzen gelernt und den Plattenspieler abgebaut. Mittlerweile besteht meine Anlage nur noch aus einem CD Player und einem Verstärker, mehr brauch ich nicht um gute Musik zu hören.  Der in den 70s festgelegte Redbook-Standard mit 16 bit und 44,1 kHz ist besser als das was von Spotify kommt, da höre ich rein bevor ich mir ein Klassische CD kaufe, seitdem habe ich keine Fehlkäufe mehr gemacht.

Zitat:rascas

Klanglich erfüllt sie immer noch höchste Ansprüche und ist (meiner Meinung) nach das ehrlichere Medium gegenüber z.B. digital produzierten Schallplatten.

Da kann ich Dir nur zustimmen.

Für mich habe sich diese 3 CDs gelohnt:

JOHANNES BRAHMS - William Steinberg Symphonies Nos. 1–4 - William Steinberg mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra

Zitat:" William Steinberg war lange Jahre als Chefdirigent des Pittsburgh Symphony Orchestra tätig. In dieser Position formte er das Orchester zu einem weltbekannten Klangkörper. In die Zeit seines Wirkens fielen nicht nur die hochgelobten Beethoven Symphonien sondern auch die Einspielung sämtlicher Brahms Symphonien. Die Aufnahmen dieser Edition fanden in den Jahren zwischen 1961 und 1965 für das Label Command Classics statt. Der Zyklus, damals auf einzelnen Alben veröffentlicht, wurde umgehend von der Presse gelobt und ein großer Erfolg. Für diese Edition wurden die Symphonien wurden von den originalen Masterbändern sorgfältig remastert. " Quelle: Produktinformation - Deutsche Grammophon

JOHANNES BRAHMS - William Steinberg - Symphonies 1–4
MOIN aus Bremen, 
Tee
so grüßt der Norden.
Zitieren
#5
Ich kaufe und höre nach wie vor fast ausschließlich CDs als (physikalische) Tonträger.

Selten Vinyl, da ich haufenweise alte Scheiben habe und ich bei neuen Releases keinen Retro-Sound brauche.

Gestreamt wird hier eigentlich gar nicht. Nur im Notfall, also wenn nur digitale Files etc. zur Verfügung stehen (Beispiel Bandcamp).

Haptisch ist Vinyl bzw. die Verpackung der Scheiben am goilsten. Mit Abstrichen, insbesondere wegen der geringeren  Größe, die CD (Digipak, Jewelcase etc.).
Und die Haptik beim streamen? Siehste! Tease 

Drinks
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auf dem Plattenteller dreht sich... Stereo 2.0 26.228 3.915.975 Heute, 18:08
Letzter Beitrag: Jörgi
Tongue In meiner CD-Möhre entdigitalisiert sich gerade... Mani 950 148.824 05.08.2022, 22:16
Letzter Beitrag: Peter R.
  Auf dem Plattenteller dreht sich... 7-inches ONLY! space daze 435 49.802 13.06.2022, 19:59
Letzter Beitrag: gainsbourg
  Folgende Single/Maxi dreht sich gerade... Mani 247 43.672 01.05.2022, 10:38
Letzter Beitrag: Rocksteady
Music Die Platte, die den weitesten Weg bis zum Dreher zurückgelegt hat , ... HiFi 15 3.890 31.08.2021, 20:39
Letzter Beitrag: p.seller
  Revox traut sich was! jagcat 12 3.676 19.11.2018, 11:23
Letzter Beitrag: xs500



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: Jottka, 1 Gast/Gäste