Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
UHER CR 124 aka Compact Report, ..u. ggf weitere
#1
haben tatsächlich noch keinen Thread für diese UHER Tapedeck Serie, hier das Bild von gestern:
[Bild: DSC03750.jpg]
als Defekt im Forum gefunden, wollte son Teil immer mal "ansehen", weil wir in meiner RFT Ausbildung sowas in der Werkstatt stehen hatten, mit ner Original "Top Hits" MC, Track 1, Seite 1, I shot the Sheriff von Clapton. lief in Dauerschleife und beschalte auch den Durchgang Werkstatt zum Laden, wo ab und zu Kunden durchliefen.
Kann auch das 210er gewesen sein.

Netzteil ok, reingesteckt, Laufwerk streikte, Motorgeräusche aber "gut" zu hören..

Laufwerk demontiert, Riemen hin war schnell klar.
[Bild: DSC03751.jpg]
SM von hifienginee hatte Demontagehinweise, oben liegend, old Fashion like auf Papier.

Teil war auch schon mal jemand bei, siehe Schraube unten rechts im Bild.
ZOOM
[Bild: DSC03752.jpg]
Riemen ausgehärtet.. also kein Matsch wie sonst oft üblich... einer wie Glas, auch andere Farbe.. ob da jemand nen Gummiband eingebaut hatte vor x Jahren?
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an nice2hear für diesen Beitrag:
  • feesa, wardenclyffe, HifiChiller
Zitieren
#2
Die erste Version der 124'er (erkennt man sofort an der runden Auswurftaste, bei Dir ist die eckig) hatte noch keine optoelektronische Geschwindigkeitsregelung, da gab es an den Achsen fummelige Drehkontakte/Mitläufer -
ich such' das mal raus und mache Bilder...
...habt euch lieb !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#3
stimmt, das gibt mehrere Versionen.

DAs hifienginee SM scheint auch von der ersten, bzw. einer früheren Version zu sein, da gibt es 2 lange Riemen, einmal Capstan (Abb 8) und einmal zu den Kupplungen/Wickeltellern (Abb 9).
[Bild: Bildschirmfoto-2022-09-03-um-10-44-53.png]
beiden werden von dem selben Motor angetrieben, der hat auf eine Welle 2 Pulleys.

wobei auf dem SM Titelbild das Gerät auch schon eine eckige Auswurftaste hat.
[Bild: Bildschirmfoto-2022-09-03-um-11-56-13.png]
im SM aber eine Skizze klar nen runden Knopf zeigt
[Bild: Bildschirmfoto-2022-09-03-um-12-31-48.png]

bei den neueren werden die Kupplungen/ Wickelteller mit kürzeren Riemen von den Capstanscheiben angetrieben
[Bild: DSC03753.jpg]
der rechts unten zu erkennende Pulley bleibt wohl ungenutzt.

Bei den CR 124 Riemen werden Sets für "alt"/ (2 lange) und "neu" (1 langer Capstanriemen und 2 kürzere) angeboten.

Edit, der "Finger an Tonkopfstecker*-Brummtest" ist übrigens erfolgreich, Brummen im Control-Lautsprecher zu hören. Wiedergabe Audio also erst mal kein Totalschaden. Smile
* oben mittig der Schwarze.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#4
(03.09.2022, 10:05)wardenclyffe schrieb: ...  hatte noch keine optoelektronische Geschwindigkeitsregelung,..

Moin ,
auch wenn es so aehnlich in en Uherkatalogen stand, mit Geschwindigkeitsregelung haben diese Lichtschranken nichts zu tun. Es ist reichlich sinnlos, die Drehzahl der Wickelteller fuer die Regelung der Bandgeschwindigkeit heranzuziehen ;-)

Diese Sensoren erzeugen das Signal fuer die Bandendabschaltung, bzw. die Auto-Reversefunktion. Sowas hatten die kleinen Uher schon, da gab es den Begriff noch gar nicht ;-) Ein "echtes" Uher Cassettengeraet hat eigentlich immer Autoreverse. Und den typischen Laengseinschub der Cassette.

Die 124er, die ich habe, wollen nicht so richtig. Mit einem 210 hatte ich mehr Glueck, ausgereifter erscheint mir das CR-1600. Vor allem wegen der Tastensteuerung, im Gegensatz zu dem etwas fummeligen "Joystick".

Die Antriebsmotore der CR 124-240 sind die der Uher Report, elektronisch kommutierte Motore mit Fliehkraftschalter fuer den Start, daher das typische Rasseln bei Anlauf und Stillsetzen.
Das CR-1600 hat einen kugelgelagerten Gleichstrommotor (mit Tacho?) von Canon. Kugelgelagert, weil das Geraet auch 1,2cm/s kann und ein gleitgelagerter Motor "steckenbleiben" koennte...
Zusaetzlich gibt es noch einen Servomotor fuer die Betaetigung der Wickelkupplungen bei Reverse.

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#5
so, Riemen sind drauf, Zustand siehe "lass das Video mal laufen" Pleasantry


heisst folgendes
- Laufwerk läuft grundsätzlich
- spulen lauft sauber und in beide Richtungen
- Richtung Umschalten im Play Moduls geht auch

aber..
Die jeweilige Andruckrollen bleibt nicht in Position, wenn der Richtungshebel wieder in Nullposition geht

wohl weil das zugehörige Relais nicht gehalten wird....

und da kommt doch Peters Aussage ins Spiel, dass das mit der Lichtschrankenplatine zu tun haben kann.

denn ich hatte es (das Laufwerk) mal in einem Status, wo eine Richtung lieft, aber die Umschaltung und damit die 2te Richtung nicht.
habe dann nochmal den Kassettenschlitten raus gehabt, neu montiert, ggf hats da die "Lichtschranken" verschoben??

Oder habe ich eins der hauchdünnen Kabel gekillt? (seh nichts in die Richtung)

und ja, dass es ein Kabelproblem am Tonkopfstecker gibt habe ich gesehen, aber das bekommt man hin....  Jester
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#6
Moin,
mit der Relaismimik und der Reversesteuerung musste ich mich noch nicht genauer befassen. Unterm Strich muss es sich dabei um eine Art bistabiles Flip-Flop handeln.

73
Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hf500 für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#7
ok,
doof ist auch, das das SM von Hifienginee die Vorversion ohne die Sensorplatine beschreibt, man das dort sicher etwas anders findet. (die schreiben dazu wie du annimmst von einem bistabilen Multivibrator der von einem rechteckförmigen Impuls gesteuert wird.... statt bei vers.1 von den Kupplungsoberteilen kommt das Signal sicher jetzt von der Platine....)

und dann ist auch noch alles so eng gebaut, nicht dass man zu leicht zum Messen dran kommt. Grin
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#8
Moin,
ich muss mal sehen, was ich im Archiv habe, kann aber nicht versprechen, wann.

73
Peter
Zitieren
#9
Ok, schauen wir mal.
Conrad hatte mir auch was von einem bei ihm vorliegenden SM berichtet. Er kann auch die Version mal checken. Die hifienginee PDF ist in großen Teilen, speziell dem Schaltplan echt mau, inkl schwarzer Bereiche. Ist auch als low res. definiert.
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bandmaschinen Reparatur von A wie Akai bis U wie Uher hyberman 412 59.750 05.07.2022, 20:33
Letzter Beitrag: gasmann
  Uher SG 560 Royal rechts zu leise Macrob 0 269 19.06.2022, 15:39
Letzter Beitrag: Macrob
  HDMI-Out ohne Funktion: Wie in die weitere Analyse gehen? Jarvis 9 1.199 09.05.2022, 19:05
Letzter Beitrag: scope
  Uher SG 560 Royal Pernod61 2 811 05.05.2022, 09:57
Letzter Beitrag: ute
  Brauche Hilfe bei der Uher Royal De Luxe stereosound 14 2.235 29.03.2022, 10:20
Letzter Beitrag: ute
  Habe ich meinen UHER 950/Hitachi PS 48 zerstört? :-( bremerjung 11 2.922 02.11.2021, 13:09
Letzter Beitrag: Tom



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste