Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
leichtes Brummen - HDMI-Anschluss "toxisch"?
#1
Servus in die Runde, hab eine Frage an die Spezialisten:
seit ein paar Tagen hab ich einen leisen Brumm auf dem Bass - komischerweise nur auf dem Bass (Endstufen gewechselt - es bleibt der Brumm auf dem Bass). 
Komplette Anlage entkabelt um den Übeltäter ausfindig zu machen - es sind die beiden HDMI-Anschlüsse vom bluray-Player und vom SAT-Receiver zum TV. Der bluray ist mit Cinch am SP11 verbunden, der SAT nur über HDMI zum TV. BEIDE verursachen den Brumm. Die Verkabelung hab ich aber schon seit eh und je und nichts daran geändert. Können HDMI-Kabel "altern?" ? 
Egal welches HDMI-Kabel ich entferne - der Brumm ist weg. Zieh ich das Cinch vom bluray ist der Brumm weg... versteh ich nicht.



[Bild: bluray.jpg]

[Bild: SAT.jpg]
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
Zitieren
#2
Da ist vermutlich eine Brummschleife über das Massepotential des Sat-Kabels entstanden. Deshalb wird bei Kabelanschlüssen am Hausanschluß ein Nullbock gesetzt, der möglichst direkt mit dem Fundamenterder verbunden wird. Dann braucht es noch einen ordentlichen Potentialausgleich im Haus. Wie sind denn die Masseverhältnisse und was hast für ne Sat-Versorgung?
[Bild: icon_e_sad.gif]   wokeness Sei wach, richte über andere, und fühle dich gut dabei

[-] 1 Mitglied sagt Danke an Gorm für diesen Beitrag:
  • jim-ki
Zitieren
#3
Wir haben eine SAT-Anlage auf dem Dach (Mietshaus - näher hab ich mir das noch nie angesehen) und ich einen kleinen Humax-Kasten, nachdem mein Kathrein den Geist aufgegeben hatte. Als Kabel von der Dose zum Humax hab ich ein (hoffentlich stimmt das so) 120dB 4-fach geschirmtes Kabel.
Bitte entschuldige die laienhafte Frage, was meinst Du mit Masseverhältnisse?
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
Zitieren
#4
Da der Brumm erst seit ein paar Tagen auftritt, muß sich was an den Masseverbindungen verändert haben. Das kann in einem Deiner Geräte, in Deiner Antennenleitung, in den hdmi-Leitungen, in der Installation von der Sat-Anlage(Dach bis Steckdose) oder dem Masseanschluß der Dachanlage liegen.
In hdmi- und ähnlichen mehradrigen beweglichen Leitungen brechen Adern eigentlich nur nach vielen Bewegungen. Die bestehen nur aus mehradrigen Strippen mit angekrimpten Steckverbindern.
Wenn Du noch eine hdmi-Strippe hast, würde ich zuerst die testweise durchwechseln und den Stecker der Antennenleitung überprüfen.
[Bild: icon_e_sad.gif]   wokeness Sei wach, richte über andere, und fühle dich gut dabei

Zitieren
#5
hmm. Die HDMI-Kabel kann ich mal durchtauschen, da hab ich noch eins. Was Du da sagst mit der Antennenleitung - oh je. Das war nämlich mit der HF-Dose auch schon mal, da brummte der Radio. Fehler damals: eine klitze kleine Litze hat in der Dose für einen "Masseschluß" (sagt man das so?) gesorgt. Problem jetzt: vor dieser Dose steht ein Regal, das nicht weg kann, weil Maßarbeit und voll mit Bücher und Vinyl. Hm, also wenn´s das Kabel nicht ist sondern die "Dose" dann wird´s nix mehr mit bluray über die Anlage - schade.
Danke Dir für Deine Hinweise
"Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert."
Zitieren
#6
Frage in die Runde: Hilft bei Antennenbrumm ein Mantelstromfilter?
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#7
Manchmal schon.
************

Thomas
Zitieren
#8
So ungefähr. Wobei nach etwas Überlegung, dieses Teil bei SAT nicht funktionieren wird. Also bitte knicken.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
Zitieren
#9
Ja, klassische Brummschleife. Receiver ist über den Sat-Anschluss geerdet und verteilt dieses Potential über das HDMI-Kabel an den TV und von dort weiter an den Blu-Ray Player. Abhilfe: Das Audio-Signal nicht über Cinch, sondern über einen optischen Digitalausgang per Toslink an so einen kleinen DAC schicken und von dort aus an den Vorverstärker.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an McLane für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verstärker Acoustic Research A-03 brummen oneprod 6 1.126 19.12.2020, 14:51
Letzter Beitrag: oneprod
  Grundig SV 2000 Anschluss ? Akool1 3 1.567 24.01.2018, 20:10
Letzter Beitrag: tiarez
  Tipps für älteren AV-Preamp ohne HDMI? café_liégeois 52 11.455 09.06.2016, 17:14
Letzter Beitrag: scope
  Kabelexot gesucht - gibts sowas überhaupt? Digitalkabel I2S HDMI auf 5-Pol Mini DIN zimbo 4 2.585 26.05.2016, 19:29
Letzter Beitrag: sing sing
  Anschluss von vielen Geraffel Teilen .. Svennibenni 32 10.132 17.10.2015, 13:04
Letzter Beitrag: RealHendrik
  Anschluss von CD und MP3 Player awr13 12 4.828 30.11.2014, 11:50
Letzter Beitrag: awr13



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste