Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Nakamichi T-100
#1
Mojn,

dieser Kassettendeck Spezi hat die legendären T-100 überholt im Verkauf.
Das Teil hat mich schwer beeindruckt, als Spocki mir meine 2 Decks mal eben in einer KüTiBa Aktion eingemessen hat (Geschwindigkeit). Drinks

https://www.cassettedeck-service.com/

Nicht billig, aber sollte jemand suchen...
------------------------------------------------------------------------------------------
Drinks  "Those who say, money can't buy you happiness, obviously don't know where to shop!" Drinks
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Casawelli für diesen Beitrag:
  • Spitzenwertanzeiger
Zitieren
#2
Etwas günstiger ist da die Softwarealternative.
Ich bin sehr zufrieden damit.

http://www.anaxwaves.com/NAKT100/
Gruß  Hi
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Spitzenwertanzeiger für diesen Beitrag:
  • nice2hear, Casawelli, Armin777
Zitieren
#3
(31.01.2024, 11:04)Spitzenwertanzeiger schrieb: Etwas günstiger ist da die Softwarealternative.
Ich bin sehr zufrieden damit.

http://www.anaxwaves.com/NAKT100/

Wow, das kannte ich noch nicht.
Ist ja ein Schnapper für 25 Ocken, Danke für den Tipp! Thumbsup

Hab da noch ein paar ältere iPads, vielleicht probiere ich das mal, zwei Decks habe ich ja noch vor mir...
------------------------------------------------------------------------------------------
Drinks  "Those who say, money can't buy you happiness, obviously don't know where to shop!" Drinks
Zitieren
#4
Wo kann man das bekommen? 

Microsoft Appstore funzt nicht - ich kannte das auch nicht. Und bei meinem T-100 hat sich die Anzeige verabschiedet - nach 40 Jahren...
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#5
Auf dem iPad läufts leider nicht, nur auf MacOS.
Ich hab’s auf meinem Windows-Laptop.
In Verbindung mit einem TEAC-Interface ist das eine super Sache.
Gruß  Hi
Zitieren
#6
(31.01.2024, 11:36)Armin777 schrieb: Wo kann man das bekommen? 

Microsoft Appstore funzt nicht - ich kannte das auch nicht. Und bei meinem T-100 hat sich die Anzeige verabschiedet - nach 40 Jahren...
Eine neue Anzeige verkauft er doch recht günstig .

Grüße
Zitieren
#7
Habe es schon gefunden, zwei von drei links funktionieren nicht, ich habe jetzt den dritten link angeklickt und da gibt es diese App für 24,99€.
Beste Grüße
Armin

gewerblicher Geraffelrestaurator - arbeitet seit 1969 in der Hifi-Branche
Zitieren
#8
Ansonsten hätte ich noch einen ungeserviceten T-100 übrig. Floet
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#9
Soll kosten ?

Grüße
Zitieren
#10
Mit der NAK T100 Software Lösung arbeite ich schön länger. Einmal auf einem Windows 11 PC mit externer Soundkarte und neuerdings auch auf meinem iMac mit interner Soundkarte.

Bin super zufrieden damit.
Gruß André





Zitieren
#11
(31.01.2024, 14:36)Tobifix schrieb: Soll kosten ?

Grüße

Gute Frage, die Dinger sind ja preislich inzwischen jenseits von Gut und Böse.  Denker
Es grüßt Sebastian aus Hamburg.
----------------------------------------------------------
The 7 P's:
Prior proper planning prevents piss-poor performance Oldie
Zitieren
#12
(31.01.2024, 14:46)hyberman schrieb: Mit der NAK T100 Software Lösung arbeite ich schön länger. Einmal auf einem Windows 11 PC mit externer Soundkarte ...

Hallo,

was für eine Soundkarte nutzt Du da?

Danke und viele Grüße
Tommy.
Zitieren
#13
(31.01.2024, 10:02)Casawelli schrieb: Mojn,

dieser Kassettendeck Spezi hat die legendären T-100 überholt im Verkauf.
Das Teil hat mich schwer beeindruckt, als Spocki mir meine 2 Decks mal eben in einer KüTiBa Aktion eingemessen hat (Geschwindigkeit). Drinks

https://www.cassettedeck-service.com/

Nicht billig, aber sollte jemand suchen...

Für Privatanwender uninteressant zum einem zu teuer und wann braucht man es mal, wenn überhaupt bei wirklich hochwertigen Geräten doch da auch recht selten. Ich hatte meinen Nakamichi 1000II von 1982 bis 2019 und insgesamt 2 mal eingemessen da ich ihn eine Weile im Studio nutzte.
Zitieren
#14
Nun habe ich mir auch die Software beschafft und über mein Digiface USB und den DAT-Recorder auch ein hochwertiges Interface. Aber ich brauche ja nun noch Testkassetten, hat da jemand eine Quelle für mich?
Zitieren
#15
Frag mal den Hans Peter
Klick hier
Zitieren
#16
Guten Morgen!
Ok, habe ich gemacht, er ging aber leider nicht auf meine Frage ein, welche Kassetten unentbehrlich sind. Im Grunde interessiert mich primär der Gleichlauf und eine Pegeleinmessung, auch für Dolby. Könnt ihr mir einen Tipp geben?
VG Henning
Zitieren
#17
Dann besorg dir eine Pegelmesscassette
Zum Messen des Gleichlaufs kannst du einfach ein 3150Hz Signal aufzeichnen und Hinterband messen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Baruse für diesen Beitrag:
  • derHamburger
Zitieren
#18
Gleichlauf kannst du natürlich nicht einfach hinterband messen. Zuerst zurückspulen, dann messen. Dabei wirst du aber keine Abweichung von der Sollgeschwindigkeit messen können. Dafür ist eine Geschwindigkeitsmesskassette erforderlich.
Für die Einstellung des Wiedergabepegels ist eine Pegelmesskassette erforderlich, typischerweise 200nWb/m für den Dolby Pegel.
Zusätzlich ist eine Azimutmesskassette immer eine gute Idee.
Mit diesen 3 Kassetten wirst du praktisch immer das Auslangen finden.
Viele Grüße
Lukas
Zitieren
#19
(22.04.2024, 17:55)lukas schrieb: Gleichlauf kannst du natürlich nicht einfach hinterband messen…

Doch selbstverständlich geht das Oldie
Zitieren
#20
Tatsächlich? Meinem Verständnis nach kann das nicht funktionieren, wenn du während der Aufnahme misst. Der Gleichlauffehler ist ja am Sprech- und am Wiedergabekopf gleich, die Werte sehen dann immer super aus, müssen es aber nicht sein. Wenn das Band am Aufnahmekopf zu schnell vorbeiläuft, läuft es auch am Wiedergabekopf um genau den Betrag zu schnell und der Gleichlauf schaut perfekt aus, selbst wenn das Band schnell wieder zu langsam wird, wird es auch gleichzeitig am Wiedergabekopf zu langsam. In der Messung perfekt, sagt aber nichts über den Gleichlauf aus.
Viele Grüße
Lukas
Zitieren
#21
Man benötigt schon eine Messkassette mit 3000 oder 3150Hz. Erst damit kann man Speed und Wow&Fluter korrekt messen.
Aufnehmen und mit Hinterband messen ist nicht korrekt.
Gruß André





Zitieren
#22
Na dann vergleicht mal beide Verfahren Floet
Zitieren
#23
Ich muss gestehen, dass ich das noch nicht so gemessen habe. Also aufnehmen und mit Hinterband messen. Ich werde das mal bei Gelegenheit machen.
Gruß André





Zitieren
#24
Ich halte das Verfahren sogar für genauer.
Bei einer Cassette mit entsprechendem Signal kommen ja die Schwankungen des Aufnahmegeräts hinzu.
So zumindest meine theoretische Überlegung.
Unterm Strich nehmen sich die Ergebnisse allerdings nicht viel, weshalb ich immer gleich Hinterband messe.
Zur Justage der Geschwindigkeit braucht man natürlich eine Referenz, da haste schon recht Thumbsup
Zitieren
#25
(23.04.2024, 18:41)Baruse schrieb: ...
Zur Justage der Geschwindigkeit braucht man natürlich eine Referenz, da haste schon recht  Thumbsup

... und da ich gleichzeitig beides messe, also Speed und Wow & Fluter, habe ich immer meine 3150Hz Messkassette verwendet.
Gruß André





Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Nakamichi ! - Defekte Auswurfmechanik, schwergängige Andruckrollen, Orange Caps usw. spocintosh 1.828 567.902 Heute, 14:19
Letzter Beitrag: spocintosh
  Nakamichi LX-3 Kassettenfachabdeckung gesucht 80s-HiFi 0 172 27.04.2024, 14:53
Letzter Beitrag: 80s-HiFi
  Nakamichi OMS 7 Tobifix 2 772 03.03.2024, 10:56
Letzter Beitrag: vincent1958
  Nakamichi CA5E // Restbrumm auf Ausgang dernikolaus 49 10.045 02.01.2024, 15:51
Letzter Beitrag: wardenclyffe
  Nakamichi 670zx VU Meter hängen Troubadix 7 1.152 30.11.2023, 18:17
Letzter Beitrag: lukas
  Nakamichi OMS-7 wardenclyffe 7 1.539 17.08.2023, 18:17
Letzter Beitrag: wardenclyffe



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste