Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 4.5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilder Eurer Plattenspieler
(10.01.2022, 10:49)Tomcat_One schrieb: Anprobe des Tonarmes, improvisiert mit eine zurechtgestutzten Stück Tetrapack unter der Basis, damit sich der schmale Metallkragen nicht ins Holz drückt ...
Und dem System von meinem Optonica Dreher. Was ordentliches für den Technics muss noch her. Eine schöne Abdeckplatte unter der Tonarmbasis werde ich auch irgendwie anfertigen.

Tonarmbasen aus dem gelben Sack werden hierzulande häufig unterschätzt. Sieht man eher selten, und wenn nur bei analogen Vollprofis  Thumbsup
“It’s been a long time since I stood on a stage in London, was about 14 or 15 year ago, I was 60 years old – just a kid with a crazy dream…” Leonard Cohen 2008
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sansui78 für diesen Beitrag:
  • Tomcat_One
Zitieren
Besten Dank!
Drinks

Tricks, die man lernt, wenn man an alten Motorrädern rumschraubt.

Gruss, Tom
... manchmal ist weniger einfach nur weniger  Floet
Zitieren
(13.01.2022, 17:35)sankenpi schrieb: Mir war gar nicht bewußt, dass Cambridge auch PS baut.

Ja, der Alva TT ist wohl deren Debüt - aus meiner Sicht auch durchaus erfolgreich.
Gruß, Alex  Hi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an bubble_ace für diesen Beitrag:
  • sankenpi
Zitieren
Jetzt werkelt bei mir ein Technics PL-1900. Den habe ich recht günstig bei EBay erstanden. Technisch ist er soweit in Ordnung, nur muss ich mich nach einer neuen Haube umsehen
[Bild: 20211227-211602-1135344.jpg]
Beste Grüße
Holger
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an R2D2 für diesen Beitrag:
  • hadieho, Tomcat_One, Tom, Lynnot
Zitieren
(13.01.2022, 20:49)bubble_ace schrieb:
(13.01.2022, 17:35)sankenpi schrieb: Mir war gar nicht bewußt, dass Cambridge auch PS baut.

Ja, der Alva TT ist wohl deren Debüt - aus meiner Sicht auch durchaus erfolgreich.

Und schon in den Startlöchern der Alva TT V2 und das günstigere ST Gerät .

https://www.lowbeats.de/cambridge-audio-...ster-form/
Zitieren
Neulich habe ich ja meinen CEC BD 5200 reaktiviert, nachdem mein Technics SL M1 Rauchzeichen von sich gab. Ich war mit dem CEC auch durchaus einverstanden, aber auf meinem stark schwingenden Bretterboden hier, da ist er halt schon ziemlich empfindlich gegen Erschütterungen. Für eine Wandmontage war ich zu faul. Darum habe ich heute zum Versuch meinen SABA PSP350 installiert, der musste allerdings erst etwas entstaubt werden, war sicher auch zehn Jahre oder eher mehr, nicht in Gebrauch. Aber, was soll ich sagen, eingesteckt, angeschaltet, Vollautomatik funktioniert wie am ersten Tag! Wo wurden diese Dinger eigentlich gebaut? Der bleibt jetzt erst mal stehen, damit kann man auch gut Musik genießen!

[Bild: sabapsp350.jpg]
[-] 7 Mitglieder sagen Danke an analogicus für diesen Beitrag:
  • stephan1892, hadieho, HifiChiller, nice2hear, alighiszem, Caspar67, Lynnot
Zitieren
Was ich so gehört habe soll der aus Japan von JVC stammen.
Zitieren
Danke und schönes Wochenende noch!
Zitieren
(14.01.2022, 20:10)analogicus schrieb: Danke und schönes Wochenende noch!
Zitieren
Saba PSP 350 (OEM: JVC L-F 66)

[Bild: JVC_L-F_66-Prospekt-1.jpg]
Bildquelle: JVC L-F 66

LG.....Ha-Die
Ha-Die the Dragonheart
[Bild: 3d-blackwhite-yingyang.gif]



[-] 2 Mitglieder sagen Danke an hadieho für diesen Beitrag:
  • Tom, franky64
Zitieren
Den SABA hatte ich auch mal in schwarz. Das ist ein sehr robuster und guter Spieler. Der hat jahrelang in meiner Garage bei allen Temperaturen musiziert und stur die Geschwindigkeit gehalten.
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
Zitieren
Toshiba SR 355

Dreher von OFF Kollege Markus B 
Ortofon MC100 Tonabnehmer von OFF Kollege Apache

Angeschlossen an Technics Preamp SU 9011 und von da aus geht's direkt via Cinch in die vollaktiven SwissSonic AS M5

Harmorniert sehr gut miteinander, ich bin mit Klang und Optik sehr zufrieden 




[Bild: 16423310853183366196504593931512.jpg]






[Bild: 16423311410851281667962036575493.jpg]





[Bild: 16423312200895805304924798424479.jpg]





[Bild: 16423312594924484636173672064822.jpg]
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 20 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • voidwalking, Rüssel, charlymu, stephan1892, Forza SGE, Jupp, Tom, hadieho, Markus B, triple-d, sankenpi, franky64, Lactobazillo, Mosbach, AndreasB., leolo, Caspar67, McLane, mischel, Lynnot
Zitieren
Eins hab ich noch...

Passend zur güldenen Lampe habe ich mal das AT 20Sla und ein Plattengewicht platziert 



[Bild: 16423345769283475421664649378954.jpg]
>> Kommunikation ist nicht was der Eine sagt, sondern was der Andere versteht <<
[-] 13 Mitglieder sagen Danke an HifiChiller für diesen Beitrag:
  • stephan1892, Forza SGE, voidwalking, Tom, hadieho, leolo, franky64, Lactobazillo, AndreasB., Disco, Caspar67, Casawelli, Lynnot
Zitieren
Gab es heute im Lidl
[Bild: IMG-20220117-162436.jpg]
Ist zwar nur ein DT 255 aber zum Platten Digitalisieren ok.
Gruß Jörg


Hi
[-] 6 Mitglieder sagen Danke an AnalogJörg für diesen Beitrag:
  • Tom, hadieho, franky64, Thomre, Disco, Lynnot
Zitieren
Hallo,

hier ein Bild von einem relativ unbekannten Plattenspieler:

ITT HiFi 8015


[Bild: ITT-Hi-Fi-8015-mit-Dynavector-Karat-23-R-neu.jpg]


Dieser Vollautomat wurde von 1980 bis 1981 gebaut und war damals das größte Modell von ITT. Solide gebaut (Alufront, schwerer Teller, stabile Zarge) und rund 11 kg schwer. Er hat eine automatische Erkennung der Plattengröße mit entsprechender Drehzahleinstellung, eine motorische Armsteuerung (auf/ab, rein/raus), quartz-regulierten Direktantrieb, Plattentellerbeleuchtung und war über die anderen Komponenten der 8015-Reihe sogar fernsteuerbar. Was leider fehlt, ist eine Höhenverstellung des Tonarms. Die technischen Innereien des Drehers sollen von Mitsubishi kommen.

Den Plattenspieler habe ich vor 4 Jahren günstig gebraucht gekauft. Technisch war er einwandfrei (Aufsetz- und Abhebepunkt stimmten, Plattengröße- und Geschwindigkeitserkennung funtionierten und die motorische Armsteuerung funktionierte auch).

Optisch brauchte er jedoch viel Zuwendung. Die Haube war übel zerkratzt, die habe ich zig-mal geschliffen und anschließend mit Xerapol/Dr.Wax poliert. Ganz raus bekommen habe ich die tiefen Kratzer nicht, aber sie fallen kaum mehr auf. Irgendwann hatte ich halt die Schnauze voll von der endlosen und anstrengenden Schleiferei und Poliererei. Den fleckigen und angelaufenen Plattenteller habe ich mit Alu-Politur wieder zum Glänzen gebracht. Auch das Erscheinungsbild der Alufront konnte ich so verbessern. Kleinere Kratzer habe ich nicht rausbekommen, mit Rücksicht auf die Tastenbeschriftung war ich auch zurückhaltend mit dem Polieren. Die Zarge sah nach einigen Reinigungen mit Glasreiniger auch wieder ordentlich aus und der ganze Teer / das Nikotin der Vergangenheit war weg und das Gerät roch auch nicht mehr nach Rauch.

Den Dreher halte ich im aktuellen Zustand für wohnzimmertauglich.

Grüße
Gunter
[-] 17 Mitglieder sagen Danke an SL-1210 für diesen Beitrag:
  • lyticale, hifijc, Dude, Mosbach, Forza SGE, hadieho, ralfisto, HifiChiller, Disco, Tom, Caspar67, stephan1892, Casawelli, Lactobazillo, spocintosh, Andy_2000, Lynnot
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Geraffel Bilder jim-ki 29.185 7.451.192 Gestern, 20:00
Letzter Beitrag: Tomcat_One
Brick Bilder unserer Tonabnehmer Friedensreich 6.749 1.447.706 24.01.2022, 20:33
Letzter Beitrag: Casawelli
  Bilder Eurer Dat-Recorder Swobi 260 31.576 13.01.2022, 12:42
Letzter Beitrag: Frank K.
  Bilder Eurer Transportschäden. HisVoice 1.354 356.576 12.01.2022, 19:38
Letzter Beitrag: jtm
  Bilder unserer Kassettendecks pioneertapefan 3.060 716.887 08.01.2022, 20:14
Letzter Beitrag: sankenpi
  Geraffel Bilder - in schwarz weiß sepia! classic70s 2.145 510.632 26.12.2021, 14:45
Letzter Beitrag: Jenslinger



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste