Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Revox B 710 MKI, Mikroprozessor
#1
Ich habe hier einen Problemfall.
Revox B710 MKI. 
Anfangs bestand das Problem schon mal. Nach einschalten nur Hieroglyphen auf dem Bandzählerdisplay. Fing sich dann aber wieder und auch die Laufwerksfunktionen waren gegeben.

Nun habe ich das Tapedeck auf dem Tisch für eine komplette Überholung. Netzteil, Capstanplatine, Kopfhörer/Microphone Platine und Microprozessor Platine habe ich schon fertig.
Zwischendurch, z.Bsp. nach der Überholung vom Netzteil, immer mal wieder eingeschaltet. War auch soweit in Ordnung.

Jetzt allerdings streikt das B710 gänzlich mit Hieroglyphen auf dem Display.

Mein Vermutung....der Mikroprozessor ist defekt.

Auch hatte ich den schon vom Sockel gelöst und die Pins gereinigt, weil die oxydiert waren.

Vorher:

[Bild: IMG-6189.jpg]


[Bild: IMG-6190.jpg]



Nach der Reinigung:


[Bild: IMG-6191.jpg]



Hier die komplette Platine.


[Bild: IMG-6186.jpg]



Aber selbst die Reinigung der Pins hat nichts gebracht. Ziehe ich vor dem einschalten den gelben Draht ab, dann kommt zumindest schon mal wieder die volle Anzeige C.0000. Allerdings null Reaktion von den Laufwerkstasten.

Revox selber soll den Mikroprozessor im Ersatzteilprogram gehabt haben. Ich finde allerdings nichts.

Kann jemand was dazu schreiben? Woher bekommt man den programmierten Prozessor. Gibt es eine Bezugsquelle?
Oder hat jemand einen abzugeben? Auch gern die komplette Platine.
Gruß André





Zitieren
#2
Bei Peter Meinhold mal anfragen? Denker
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#3
Peter Meinhold? Wie kontaktiere ich ihn?
Gruß André





Zitieren
#4
Evtl. auch mal bei Thomas Schröder (revox-online) anfragen:  Click-me

Gruß aus Stadthagen
Holger
Zitieren
#5
(05.01.2021, 19:01)hyberman schrieb: Peter Meinhold? Wie kontaktiere ich ihn?

hast PN
Viele Grüße
Jörg
Zitieren
#6
...oder hier

http://www.revoxwaldshut.de/
Zitieren
#7
(05.01.2021, 19:08)xs500 schrieb: Evtl. auch mal bei Thomas Schröder (revox-online) anfragen:  Click-me

Revox-online hat den nicht.

Thomas Sütterlin habe ich eben mal angeschrieben. Danke für den Tip.
Gruß André





Zitieren
#8
Ist das Board ein 1.710.465.00? Dann könnte das komplette Huckepack Board mit dem Mikroprozessor (1.710.467) noch lieferbar sein, einfach mal in VS anrufen.

gruß, audiomatic
Zitieren
#9
(05.01.2021, 19:49)audiomatic schrieb: Ist das Board ein 1.710.465.00? Dann könnte das komplette Huckepack Board mit dem Mikroprozessor (1.710.467) noch lieferbar sein, einfach mal in VS anrufen.

gruß, audiomatic

Gibt es Kontaktdaten dazu? Telefonnummer z.Bsp.?

Ich habe jetzt schon verschiedene angeschrieben und hoffe auf etwas Erfolg.
Gruß André





Zitieren
#10
Klar doch: 07721 87040
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an audiomatic für diesen Beitrag:
  • hyberman, HVfanatic
Zitieren
#11
Sind Takterzeugung und Einschaltreset geprüft?
[Bild: icon_e_sad.gif]

"https://www.youtube.com/watch?v=OfhzqBsOpEA"
Zitieren
#12
(05.01.2021, 22:17)Gorm schrieb: Sind Takterzeugung und Einschaltreset geprüft?

Nein habe ich noch nicht.
Gruß André





Zitieren
#13
Hm, erst wenn beide iO ist uPC verdächtig.
[Bild: icon_e_sad.gif]

"https://www.youtube.com/watch?v=OfhzqBsOpEA"
Zitieren
#14
Ich zweifle mittlerweile daran, dass der Prozessor defekt ist.
Sobald ich das gelbe Kabel von der Huckepack Platine zur Hauptplatine abziehe, startet das B710 normal durch. Das 24V Relais auf dem Kopfhörer/Microphone Board schaltet auch durch, Bandzähler zeigt C0000 an. Ich kann alle Laufwerksfunktionen ausführen. Eben alles ganz normal. Stecke ich das gelbe Kabel wieder auf die Hauptplatine, fällt das 24V Relais ab und der Bandzähler zeigt nichts mehr an der eben nur Müll und es regen sich keine Laufwerksfunktionen mehr.

Ich bin noch nicht dahinter gestiegen, was für eine Leitung das ist. Ich studiere noch mal den Schaltplan. Evtl. hängt das mit dem Einschalt Reset zusammen.
Gruß André





Zitieren
#15
Das ist das gelbe Kabel. Werde da aber nicht so recht schlau daraus.


[Bild: Unbenannt.jpg]
Gruß André





Zitieren
#16
IC2 ist ein FF, das Zustände vom uPC auswertet und über die Gatter IC1 und den Trs. Q1 über die gelbe Leitung auf die andere Platine gibt.
Du solltest die ausgewerteten Ausgänge anschauen und was damit geschaltet wird.

edit die krude Anzeige beim Einschalten spricht für nen fehlenden Einschalt-Reset des uPC, für den Takt gibts nen TP, da nachschauen mit nem Oszi, ob die 4MHz da sind oder direkt am uPC, für weiteres mußt vermutlich im Netz nach der Beschaltung des verbauten Typs suchen

wo landet auf 1.710.465.00 der Steckkontakt der gelben Leitung an?
[Bild: icon_e_sad.gif]

"https://www.youtube.com/watch?v=OfhzqBsOpEA"
Zitieren
#17
(06.01.2021, 10:07)Gorm schrieb: IC2 ist ein FF, das Zustände vom uPC auswertet und über die Gatter IC1 und den Trs. Q1 über die gelbe Leitung auf die andere Platine gibt.
Du solltest die ausgewerteten Ausgänge anschauen und was damit geschaltet wird.

edit die krude Anzeige beim Einschalten spricht für nen fehlenden Einschalt-Reset des uPC, für den Takt gibts nen TP, da nachschauen mit nem Oszi, ob die 4MHz da sind oder direkt am uPC, für weiteres mußt vermutlich im Netz nach der Beschaltung des verbauten Typs suchen

wo landet auf 1.710.465.00 der Steckkontakt der gelben Leitung an?

Ich habe ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer, was für Ausgänge damit geschalten werden.

Der Steckkontakt der gelben Leitung müsste hier an Q1 zu finden sein.


[Bild: Unbenannt-1.jpg]



Der komplette Schaltplan dazu.


[Bild: Unbenannt-2.jpg]
Gruß André





Zitieren
#18
Hm, da kann ich nicht mitgehen. Habe jetzt länger gesucht und meine auf der Leiterkarte unten mittig oberhalb R66 und R67 landet der an.
Dessen Signal führt dann über R66 und D13 auf den Pin39 des uPC. Das ist der Resetpin. Nun mußt nur noch rausfinden, was der da bewirkt, also ob er auslöst oder verhindert...

Drinks

ich meine der verhindert und damit ist die Frage, was bei den Eingangssignalen der Logik an Pin 7, 22 und 38 nicht paßt ...
muß jetzt aber leider für heute Nachmittag abklemmen ...
Die uPC-Funktionsbeschreibung unter 4.2 des SMs könnte helfen, fehlt aber bei dem von mir im Netz gefundenen SM
[Bild: icon_e_sad.gif]

"https://www.youtube.com/watch?v=OfhzqBsOpEA"
Zitieren
#19
Danke für deine Mithilfe.

Ich messe am Steckkontakt gegen Masse immer 0,72V nach dem einschalten. Ist das Kabel gesteckt, startet das Deck nicht. Abgezogen startet es durch, stecke ich dann wieder auf, dann geht alles in den Ruhemodus. Das Reset Signal scheint damit dauerhaft anzuliegen.
C18 habe ich mal vorsichtshalber erneuert, Q9 ausgelötet und nachgemessen = i.O.
Gruß André





Zitieren
#20
André, bist Du sicher das das gelbe Kabel an diesen Anschluss auf der Platine gehört?

Am gelben (yel) Kabel steht P2 .....

[Bild: Revox-1.jpg]

..... P2 ist laut Schaltplan beim roten Pfeil. Das Kabel ist aber beim gelben Pfeil angeschlossen....

[Bild: Revox-2.jpg]

....... müsste mit Deinem Foto übereinstimmen ....

[Bild: Revox-3.jpg]

VG Ralf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • Gorm
Zitieren
#21
P2 ist beim roten Pfeil.

[Bild: Revox-3.jpg]

[Bild: IMG-6186.jpg]

VG Ralf
Zitieren
#22
Ich habe extra noch mal andere Bilder von mir von früheren B710 angeschaut und verglichen und da war es auch so aufgesteckt.
An P1 und P2 geht ein graues und ein weißes Kabel drauf für remote Power on.

Älters Bild.


[Bild: DSC04655.jpg]
Gruß André





Zitieren
#23
Vielleicht hat der Spuk bald ein Ende.

Ich kann einen neuen Mikroprozessor bekommen. Damit lässt es sich zumindest ausschliessen, ob der nun defekt ist oder nicht.
Gruß André





Zitieren
#24
......prima, und wo hast Du ihn "organisiert". Die Mikroprozessoren sind ja bei recht vielen Geräten dieser Serien das Nadelöhr, wenn sie erst mal defekt sind....

Gruss Meinolf
Zitieren
#25
(08.01.2021, 11:25)m6m7m9 schrieb: ......prima, und wo hast Du ihn "organisiert". Die Mikroprozessoren sind ja bei recht vielen Geräten dieser Serien das Nadelöhr, wenn sie erst mal defekt sind....

Gruss Meinolf

Peter Meinhold konnte weiterhelfen. Ist im Zulauf.

Aber ich denke, auch hier könnte was gehen: 

Revox Zentralservice in Villingen.
E- Mail : benno.kettererAtrevox de.
Fon 07721870443
Gruß André





[-] 1 Mitglied sagt Danke an hyberman für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Revox B710 MkI Reparatur und seltsamer Fehler Pennywise 6 447 08.06.2021, 12:55
Letzter Beitrag: Pennywise
  Mein Yamaha CT 710/810 hat ein Problem hyberman 54 12.031 11.04.2021, 09:38
Letzter Beitrag: Bastelmicha
  Braun L-710 Weichenupgrade tiarez 4 549 07.03.2021, 21:31
Letzter Beitrag: tiarez
  Yamaha CA-710 Relais fällt sofort ab merkur_74 1 681 18.10.2020, 16:33
Letzter Beitrag: Silomin
  Telefunken TL 710 Polarität Kabel Matt01 10 1.053 06.01.2020, 16:09
Letzter Beitrag: lukas
Sad Pioneer CT-S 710 Bias Fehler Enfield 11 1.469 13.04.2019, 07:08
Letzter Beitrag: Enfield



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste