Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dynavector Kopf/System
#1
Ich habe heute einen Dynavector-Träger, headshell, bekommen. Als Dreingabe war ein Dynavector Karat ohne Nadel.

Zwei Fragen hätte ich dazu:

1. Kann das System wieder mir neuer Nadel bestückt werden?

2. Wenn - taucht das was?


[Bild: DSC03021.jpg]

[Bild: DSC03022.jpg]

[Bild: DSC03023.jpg]

[Bild: DSC03024.jpg]

[Bild: DSC03025.jpg]
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#2
(14.10.2021, 16:54)sankenpi schrieb: Als Dreingabe war ein Dynavector Karat ohne Nadel.

Kann das System wieder mir neuer Nadel bestückt werden?

Unwahrscheinlich, da schon neu "etwas zu wenig vorhanden, um da was ansetzen zu können". (23er mit 2,3mm Cantilever und die 17er mit nur 1,7mm)

Ein Foto des "Nadelbereiches" wäre trotzdem interessant. Smile
Zitieren
#3
Also direkt an der Spule abgerissen/-brochen.

Ich hätte sogar eine passende Originalnadel (Cantilever mit Diamant) irgendwo rumliegen (an 23er mit Spulentod), aber ich glaub nicht, dass das haltbar verpflanzbar ist.
Wenn da soviel Gewalt war, dass es den Rubincantilever angerissen oder gebrochen hat, ist auch zu befürchten, dass dabei der Spanndraht abgerissen wurde.
Zitieren
#4
Fast(?) alle dieser frühen Dynas leiden unter
gerissenem Spannfaden und gelten gemeinhin
als nicht reparabel.
Mir zumindest ist Weltweit keiner bekannt der
das macht.
Hier liegen auch noch 2 von den Dingern. Flenne
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
Zitieren
#5
Der alte Schürholz konnte das.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an speakermaker für diesen Beitrag:
  • X-oveR
Zitieren
#6
Ich habe halt auch schon viele mit ohne Nadel gesehen - aber nie von erfolgreichen Reparaturen gelesen.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#7
Du könntest mal vorsichtig die Alu-Bauchbinde abnehmen (auf dem Foto links)

[Bild: xBSFs3w.jpg]

vorn links und rechts der Öffnung in den Ecken mit einer Nadel ganz vorsichtig wechselseitig anhebeln und aufpassen, dass Du nicht die schwarze Rückseite dabei wegdrückst, dann kannst Du sehn, ob das Spulenkreuz noch ordentlich sitzt oder schräg rumhängt.

Hatte doch schon mehr oder weniger geschlachtet... Raucher

[Bild: ehmpZHd.jpg]

[Bild: VMYo2zQ.jpg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Fürchtenix für diesen Beitrag:
  • speakermaker
Zitieren
#8
Das versuche ich morgen mal mithilfe eines Skalpels. Danke. Aber ich sehe schon - wenig Hoffnung auf Rettung.... Oder Reanimation.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#9
Auch ich kenne keine gelungene Reanimation der Dynavector Systeme (auch keine nicht gelungene).

Zudem war das Rubin damals dafür bekannt, relativ schnell den Geist aufzugeben und das mit nicht sonderlich angenehmen Verzerrungen zu quittieren.

Wobei mir bis heute nicht bekannt ist, ob der Rubin weich wie Butter war und sein Ableben im Verschleiß begründet war, oder ob die Aufhängung durch das ewige abspielen der Telarc 1812 von Tschaikowsky beschädigt worden ist. Es war das einzige System, das diese Auslenkungen zumindest halbwegs abtasten konnte.
Zitieren
#10
Der Rubinnadelträger war schon Diamant-
benadelt. LOL 
Gebrochen sind die Rubine weil Rubin eben
neben seiner Härte auch extem Spröde ist.
Wie auch z.B. Bor-Nadelträger ...
Das hat aber mit dem Spannfaden eher nix
zu tun.
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
[-] 1 Mitglied sagt Danke an X-oveR für diesen Beitrag:
  • HVfanatic
Zitieren
#11
Ich hab ein Dynavector Karat 23RS, wo der Diamant auf dem Nadelträger abhanden gekommen ist, sonst ist es noch in Ordnung. Lässt sich das reparieren?
Zitieren
#12
Dann möchte ich aber trotzdem mal gerne wissen, warum die Dinger so schnell den Geist aufgegeben haben und das mit gruseligen Verzerrungen quittiert haben.

Ich habe nie ein Dynavector Rubin oder Diamant besessen. Ich hatte ein DV20B2. Das war aber nach wenigen 100 Stunden ähnlich gruselig mit den Verzerrungen. Mit 2p Auflage hat die Kiste nicht einmal mehr 50µ geschafft und der Frequenzgang war eher was für´s Museum (der auf Papier).

(15.10.2021, 22:27)hal-9.000 schrieb: Ich hab ein Dynavector Karat 23RS, wo der Diamant auf dem Nadelträger abhanden gekommen ist, sonst ist es noch in Ordnung. Lässt sich das reparieren?

Hast du schon mal bei den allgemein verdächtigen Retipping Werkstätten angefragt? Da sollte doch was gehen ...
Zitieren
#13
(15.10.2021, 22:27)hal-9.000 schrieb: Ich hab ein Dynavector Karat 23RS, wo der Diamant auf dem Nadelträger abhanden gekommen ist, sonst ist es noch in Ordnung. Lässt sich das reparieren?

Das ist wohl auch nicht so selten.
Hier liegt ein Goldring Eroica wo
auch nur noch ein Loch im Nadel-
träger ist.
Goldring will/kann nicht helfen.
Ich soll neu kaufen.

Was die Karats angeht,
eigentlich sollte der Herr fang den Hulk
da genaueres wissen. Der hat schließ-
lich mit den Dingern begonnen.
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
Zitieren
#14
Ja, schon über ein Jahr her … da kam nur ein allgemeines: In der Regel sind diese Tonabnehmer nicht wiederherstellbar, weil es häufig probleme mit den Dämpfungsgummis gibt die nicht erneuert werden können.
Was sagt mir das „in der Regel“ nun?
Zitieren
#15
ja, das macht hier keiner...... das mit dem Diamanten auf vorhandenen Träger kleben........

ich hatte mal ein System mit abbem diamond zu Joseph nach USA geschickt, der kann das! Aber ob auf dem Rubinstäbchen ein Kleber hält, keine Ahnung? Muss man fragen und ist mit Versand und ggf. Zoll auch kein billiges Vergnügen und ob sich das für ein olles DV lohnt?

https://www.ebay.de/itm/184772124744?has...SwOaBgenQw
muss los, der Roller schreit. 
Zitieren
#16
Mir würde es sehr widerstreben, das Karat in die Tonne zu kloppen.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#17
(15.10.2021, 22:58)sankenpi schrieb: Mir würde es sehr widerstreben, das Karat in die Tonne zu kloppen.

Meins ist sogar noch komplett mit
OVP und so.
Neulich wollte einer für seine OVP
~100,-€ Floet
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
Zitieren
#18
Hilft mir nicht weiter. Ich brauche auch keine OVP.
Lowfidele Grüße

Peter
Zitieren
#19
zu Peter (I): Es ist immer gut, die OVP zur Hand zu haben, besonders beim Verkauf!
zu Peter (2): Ich wollte neulich für meine OVP 287.-€, (!), nur zur Info.
Do you have any idea,
what that can do to a man?
Zitieren
#20
(15.10.2021, 23:45)sankenpi schrieb: Hilft mir nicht weiter. Ich brauche auch keine OVP.

Ach komm,
ich wollte damit nur sagen dass
ich meins sicher genauso wenig
in die Tonne treten möchte.

(15.10.2021, 23:50)Frunobulax schrieb: zu Peter (I): Es ist immer gut, die OVP zur Hand zu haben, besonders beim Verkauf!
zu Peter (2): Ich wollte neulich für meine OVP 287.-€, (!), nur zur Info.

Ernsthaft?
Hast du das auch bekommen?
Wir haben die Freiheit nicht genug geliebt und wir hatten kein Bewußtsein für die reale Situation
© Aleksandr I. Solschenizyn
Zitieren
#21
"Ernsthaft"? Nee natürlich nicht, war ein Witz, weil ich über das "neulich wollte einer..." lachen musste.
Do you have any idea,
what that can do to a man?
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Frunobulax für diesen Beitrag:
  • X-oveR
Zitieren
#22
Ich mache das sonst auch gerne mit OVP-s. Aber in diesem Falle hätte ich gerne das System zuerst reanimiert. Und dann wäre mir eine OVP egal.:-)
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • X-oveR, lustigerlurch
Zitieren
#23
(15.10.2021, 22:27)hal-9.000 schrieb: Ich hab ein Dynavector Karat 23RS, wo der Diamant auf dem Nadelträger abhanden gekommen ist, sonst ist es noch in Ordnung. Lässt sich das reparieren?

So, wie ich die Karats kenne, ist der Diamant durch ein Loch ("Tunnel") im Rubin durchgesteckt.
Und wenn der Diamant fehlt, sind dann (meist?) die hauchdünnen Wände des "Tunnels" weggebrochen.
Zitieren
#24
So sieht’s aus, meinst da geht was?

[Bild: 40bfe81a-3d9a-4d89-afaj0c.jpeg] [Bild: 5b1ebe1d-c957-4c51-9o2kai.jpeg] [Bild: 05b33d43-a156-4a7b-bdjjef.jpeg] [Bild: 200b29a7-625a-49b9-89sj49.jpeg] [Bild: 75313fd0-1a69-4207-bmgjcf.jpeg]


[Bild: 40bfe81a-3d9a-4d89-afaj0c.jpeg]

[Bild: 5b1ebe1d-c957-4c51-9o2kai.jpeg]

[Bild: 05b33d43-a156-4a7b-bdjjef.jpeg]

[Bild: 200b29a7-625a-49b9-89sj49.jpeg]

[Bild: 75313fd0-1a69-4207-bmgjcf.jpeg]
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hal-9.000 für diesen Beitrag:
  • speakermaker
Zitieren
#25
Wenn Du das mit dem Bild des geöffneten System weiter oben vergleichst, wirst Du sehen: Nein, da fehlt das komplette vordere "Trägerteil" für den Diamantstift.

Ein unerschrockener (oder skrupelloser) Retipper könnte hier noch eine Alu-Prothese drankleben.... bleibt die Sache mit den Dämpfungsgummis.

Ich würde aus eigener und angelesener Erfahrung die Sache drangeben und mir für das gesparte Geld - wenn es Dynavector sein muss - ein neues 10x5 Neo holen.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • hal-9.000
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ELAC 815 SYSTEM ABGEFALLEN leberwurst 6 661 18.04.2021, 12:35
Letzter Beitrag: leberwurst
  Suche Beugsquelle für (richtig) alte NAdel aus PE System nice2hear 4 424 03.03.2021, 20:48
Letzter Beitrag: nice2hear
  Sony CDK-3300 Karaoke System scope 12 2.596 30.10.2020, 20:35
Letzter Beitrag: Rilko0
  TEC System 3003 Sicherung brennt durch gatict 6 1.114 14.08.2020, 07:50
Letzter Beitrag: gatict
  Universum Studio System 6000 Joman1977 4 1.511 26.09.2019, 21:05
Letzter Beitrag: 1210er
  Reparatur Universum Studio System 6000 1210er 12 2.546 18.08.2019, 09:34
Letzter Beitrag: havox



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste