Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Video-Out oder S-Video-Out?
#1
Ich möchte einen älteren DVD-Spieler an einen modernen Fernseher anschließen. Es gibt neben Scart noch Video und S-Video, welcher Ausgang ist empfehlenswert und gibt es dafür Adapter/Wandler oder Ähnliches?


[Bild: video-out.jpg]
Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen. Oldie
Gruß Thomas


Zitieren
#2
edit. ich gehe mit der Hi8 Camara durch meinen AV-Receiver zum TV


der AV-Receiver hat noch einen Internen Faroudja De-Interlacer für De-Interlacing bei analog eingehenden Videosignalen, dadurch wird das Bild gut auf einem 4K TV dargestellt
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

Zitieren
#3
Ich kann bei meinen DVD-Playern keinen Unterschied bemerken. Scart hat den Vorteil sowohl Bild als auch Ton zu übertragen. Bei S-Video sollte eine etwas bessere Bildqualität zu erwarten sein, die ich nicht sehen kann.
Daher rate ich zu der Verbindung, die du am einfachsten bewerkstelligen kannst.
Zitieren
#4
Scart beherrscht RGB und ist damit S-Video überlegen.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an Goldmakrele für diesen Beitrag:
  • Cpt. Mac, nice2hear
Zitieren
#5
Einzig richtige Antwort.
Stark vereinfacht gilt: RGB > S-Video > Composite.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Cpt. Mac für diesen Beitrag:
  • nice2hear
Zitieren
#6
(21.02.2022, 07:55)thosch schrieb: Ich möchte einen älteren DVD-Spieler an einen modernen Fernseher anschließen. Es gibt neben Scart noch Video und S-Video, welcher Ausgang ist empfehlenswert und gibt es dafür Adapter/Wandler oder Ähnliches?

Und ja: sowohl von Scart als auch von S-Video gibt es Adapter/Upscaler auf HDMI, so um die €30,-
------------------------------------------------------------------------------------------
Drinks  "Those who say, money can't buy you happiness, obviously don't know where to shop!" Drinks
Zitieren
#7
Bringt nur nix. Für 30 Euro bekommt man schon einen modernen DVD-Player.
Zitieren
#8
blu ray player kriegt man auch schon nachgeworfen und wenn ich eine normale dvd damit abspiele gibt das schon ein sehr gutes bild uber hdmi , dem bluray medium traue ich aber nicht mehr, da hatte ich zu viele unlesbare kaufblu rays mittlerweile, auch bd-roms die nicht funktionierten.
mittlerweile bin ich eigentlich gar kein freund mehr von ton-oder bildträgern jeder art.
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#9
Ich habe gar keinen DVD/BR Player. Benutze wenn dann die PS4 dafür.
Rot auf blau und Plus ist Minus.
Strom tut erst dann weh wenns riecht (Alte Elektriker Weisheit)

Beste Grüße Jianni.
Zitieren
#10
Danke Junx für den Input. Ich bin auch schon am Überlegen ob sich das von der Bildqualität überhaupt lohnt für einen 55" der dieses Jahr eventuell auch noch gegen was Größeres getauscht wird. Der DVD-Player soll eigentlich auch nur ab und an eine CD wiedergeben bis ich den Wunsch-CDP habe und da dachte ich wenn schon denn schon...
BluRay-Player sind ja einige hier, das ist nicht das Problem. Ich werde mal sehen ob ich so einen Adapter/Upscaler und Kabel irgendwo günstig bekomme, da sind mir 30.- dann auch zu viel
Das, was sie heute nicht halten, wird morgen nicht einmal mehr versprochen. Oldie
Gruß Thomas


Zitieren
#11
weiß nicht ob das auf einem 55 zoll noch spass macht anzusehn, ich bin bei 42 zolll und krieg teilweise das gruseln wenn ich manche dvd anschaue. da hilft auch kein faroudja upscaling etc schnick schnack oder irgend ein adapter.
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#12
Und auch hier nochmal der Hinweis auch für Cpt Mac:
Grundsätzlich stimmt zwar
SCART / S-Video / Cinch in absteigender Qualitätsfolge ABER:
SCART unterstützt eben nicht nur RGB sondern auch Composit also Video auf 1 Kanal = Cinchausgang.
Und ein voll beschaltetes SCARTkabel kostete mal schnell 79 Euro zu Zeiten als das noch In war.
Grundsätzlich waren alle günstigen SCARTkabel nur Composit beschaltet. (Preis ehedem so um die 12 Euro)
Wenn man also eine "super" SCARTverbindung will gilt:

a) Der DVD Player muss erstmal überhaupt RGB auf SCART ausgeben - ist nicht immer gegeben.
b) Das SCARTkabel muss RGB wiedergabefähig sein (ist NICHT die Regel)
c) Ein ggf. nötiger RGB/(Component)/HDMI Wandler muss RGB fähig sein. Ist nicht immer gegeben
d) Eine RGB/HDMI Wandlung kann zu asynchronen Tonspuren führen...

Angesichts dieser Hürden würde ich never ever mich auf das Abenteuer SCART / HDMI einlassen. Das einfachste ist wirklich entweder einen DVD Player mit HDMI Ausgang oder einen Bluray Player dafür einzusetzen...
Zitieren
#13
Kaufe dir ein billigen DVD Player mit HDMI, der jagt auch den Ton zum TV , wenn erforderlich.

[Bild: wGlWdhZl.jpg][Bild: 4ehz2G3l.jpg]
Genießen und genießbar sein....
Zitieren
#14
At Vincent: Ich sach mal so: Ja es gibt grauenhaft gemasterte DVDs. Es gibt aber auch grauenhaft voreingestellte TV Monitore. Und wenn man die Abstandsregeln zum TV nicht einhält und direkt vorm Monitor sitzt kann man sogar 2k von 4k unterscheiden sofern der Monitor das darstellen kann. Andererseits und das ist in rund 90% aller Kinos in Deutschland Tatsache werden Kinofilme meist nur in 2k auf die Leinwand geworfen - und das ist gut ausreichend. Eine klassische Kinokopie auf Zelluloid zeigt nach 10x Abspielen im Projektor weniger als 2k Auflösung.
Das größte Problem bei DVD ist meist, dass die Filme mit 50 Hz INTERLACED (Nur jede zweite Zeile wird im Wechsel gezeigt) an den TV weitergeleitet werden und nicht alle TVs sauber DE-Interlacen (also Zusammenfügen und Zeilenversatz sauber gestalten). Natürlich hat DVD nur 720x576 Auflösung und dann auch noch Anamorph gestreckt, aber soooo schlecht ist auch das nicht. Selbst das war anno dunnemals durchaus auch noch kinotauglich (Blair Witch z.B.)
Zitieren
#15
Wo hat man 79 Euro für ein vollbeschaltetes Scartkabel bezahlt? Bei Saturn und Blödmarkt wahrscheinlich, aber bestimmt nicht woanders. Lol1
Zitieren
#16
Atchildofman:
Genau so ist es. Ich habe mir vor vielen, vielen Jahren, da war Scart auch bereits aus der Mode, im großen Fluss einen Restposten der damals saumäßig teuren Oehlbach-Strippen für nen Appel und n Ei gekauft.

Genau diese hier:

[Bild: 21NB94Q9FZL._AC_.jpg]

Der Verkaufspreis lag in den Jahren davor immer so bei 79 bis 129 Euro (je nach Länge). Zwei davon habe ich heute noch im Einsatz. Ob die den Preis wert waren, will ich gar nicht beurteilen (meine waren ja quasi fast umsonst, obwohl neu), die Bildqualität ist aber überhaupt kein Vergleich zu den 08/15-Scartkabeln. Wenn ich Schulnoten vergeben sollte und das Oehlbach mit 1 bewerte, bekommt das Standard-Scart eine 4-. Der Unterschied ist jedenfalls gravierend!*

*Natürlich interessiert das heute keine Sau mehr - das ist mir auch klar.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an für diesen Beitrag:
  • kandetvara
Zitieren
#17
ich meine sowas hat um 12 euro gekostet
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#18
hab von pioneer noch den guten alten hdmi converter in betrieb,
Pioneer PDA-V100HD
[Bild: %24_59.JPG]

da kannst alles anschliessen und das signal über hdmi an tv geben.nur noch eine strippe zum tv.

Anschlussmöglichkeiten:
HDMI Eingänge: 4
HDMI Ausgang: 1
Component Video-Eingang (RCA): 1
S-Video Eingang: 1
Euro-SCART: 1
Audio LR (RCA ): 4
Allgemein
Farbsysteme: PAL, SECAM, NTSC3.58, NTSC4.43, PAL60
Abmessungen: 420 x 90 x 299 mm
Gewicht: 3.3 kg

.ich benutz den nur noch weil bei meinem tv die hdmi eingänge nicht mehr alle gehn.sonst funzt alles noch gut, will nicht ständig neu kaufen.
Grüße aus Hamburg 
[-] 1 Mitglied sagt Danke an vincent1958 für diesen Beitrag:
  • kandetvara
Zitieren
#19
(21.02.2022, 14:45)vincent1958 schrieb: ich meine sowas hat um 12 euro gekostet

Das war definitiv bei knapp 100 Euro für 2 Meter. Verrückt, ist aber so.
Zitieren
#20
Naja nicht jeder ist vom Fach und manche wissen eh immer alles besser... Cptn Future genau so war es - und im Profi Lager hatte Scart eh einen unterirdischen Ruf...
Zitieren
#21
was war man froh als es endlich einen bezahlbaren DVD-Player mit DVI Ausgang zu kaufen gab


[Bild: 20220221-161924.jpg]
Gruß Ulf Hi

[Bild: avatar_219660aoq0d.gif]

[-] 2 Mitglieder sagen Danke an sensor für diesen Beitrag:
  • nice2hear, kandetvara
Zitieren
#22
habe gestern zufällig mal Vadders ollen TENSAI DVD Recorder mittels SCART-auf-Chinch-mit-IN/OUT-Umschalter-Adapter an nen FBAS Eingang seines neuen 43" NOKIA TV angeschlossen und war positiv überrascht, wie der NOKIA das Bild wiedergegeben hat. und da er nur "von Freunden gedrehte Reisevideos die dann auf DVDs verteilt werden" guckt, ... alles prima!
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Musik 2.0 -> neue Medien entdecken und nutzen HEUTE : Digital out am Laptop Svennibenni 42 6.664 12.03.2020, 10:18
Letzter Beitrag: Goldmakrele
  JVC/VICTOR Video 1995-2006 jvc_graz 2 1.880 16.12.2019, 17:31
Letzter Beitrag: jvc_graz
  Vollverstärker mit Pre Out aber ohne Main In als Vorstufe nutzen ehemaliger 6 1.925 16.11.2019, 18:37
Letzter Beitrag: uli_d
  Digitale Spielerei.. externes USB Audiointerface mit Digital-Out nice2hear 71 11.732 06.07.2019, 18:08
Letzter Beitrag: nice2hear
  VHS Video Nass- oder Trockenreinigung besser? deleted 7 1.759 29.09.2018, 23:53
Letzter Beitrag: der allgäuer
  Line-In & Line-Out bei Pro-Ject Head Box S wortgefecht 2 1.243 11.12.2016, 10:56
Letzter Beitrag: wortgefecht



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste