Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HECO Superior 620
#1
Hallo allerseits!

Bin ganz neu hier und in HI-FI Sachen auch. 
Besitze gewisse Zeit Pioneer A70+N30+ELAC BS 204.2 und bin damit eher zufrieden. Vorher hatte ich A30+ Elac BS 103.2 + Handy, es war auch schön (für mich), aber jetzt doch anderer Niveau.

Neulich hab ich auf der Straße o.g. Hecos im Sperrmüll gefunden. Wie gesagt, die standen daneben in einem kaum benutztem Zustand. Ich kenne mich nicht so gut damit aus, aber Schraubenklemmen und Gewicht (wegen des Holzes) haben mich überzeugt und ich nahm die mit, obwohl es ganz normaler Spaziergang mit Fr. und Kind war. Hi

Also, zuhause angeschlossen.. WOW! Volle Überraschung! WIE?.. war die erste Frage. LOL
Schon zwei Tage befinde ich mich in diesem Zustand und kann nicht nachvollziehen, wie die technisch bessere Lautsprecher können nicht viel weit (wenn überhaupt) von 1990er wegkommen?
Sad2
[-] 1 Mitglied sagt Danke an awers für diesen Beitrag:
  • SiggiK
Zitieren
#2
Moin,
ich hätte die auch mitgeschleppt. Am Prinzip des Lautsprechers hat sich bis heute nicht viel geändert. Viel Spaß mit deinen HECO Superior 620.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • awers, SiggiK, hennes, Ivo
Zitieren
#3
(29.03.2022, 14:11)Harry Hirsch schrieb: Moin,
ich hätte die auch mitgeschleppt. Am Prinzip des Lautsprechers hat sich bis heute nicht viel geändert. Viel Spaß mit deinen HECO Superior 620.

Einiges hat sich doch geändert.. Preis, zBs.  LOL 
Meine Elac kosten im Moment ca. 300+-. O.g. Heco.. keine Ahnung..50€. Aber sechsfachen Unterschied in Klangqualität ist da schwer zu finden. Gut, die Bässe bei Elac sind tiefer und dichter, aber das gesamte Bild bei Heco ist sehr angenehm, finde ich.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an awers für diesen Beitrag:
  • SiggiK
Zitieren
#4
Naja, 1200 DM UVP war ja auch schon eine Stange Geld für einen kompakten 2-Wege Lautsprecher
und für mein empfinden war Heco zu der Zeit auch besser als heute.
Zitieren
#5
Ja, und warum? Heco Kalotten erfüllten damals als eine der wenigen Deutschen Hersteller die Studionorm, soweit ich weiß (Wurde dann von Gale in Lizenz übernommen und paarweise selektiert!) . (Nicht HIFI). Aus der Erinnerung (unverbidndlich) Grundig, Saba (?) und Visaton (Hörner) waren auch dabei. Muss man mal im Rundfunkmuseum recherchieren...
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • Akool1
Zitieren
#6
Zitat:Muss man mal im Rundfunkmuseum recherchieren...
In welchem? Das Thema (Studionorm/Lautsprecher) interessiert mich.
Zitieren
#7
Ohne es genau zu wissen, behaupte ich mal, dass es nie eine Studionorm für einzelne Chassis gab.

Gruß

Thomas
Das Band darf an den Bandführungen nicht krempeln.

Die natürlichen Inhaltsstoffe können einen Bodensatz bilden. 
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an tiarez für diesen Beitrag:
  • sankenpi, HVfanatic
Zitieren
#8
Glückwunsch zum gefunden Fang ,ich persönlich mag sie alle aus der Superior Serie ,im Schnitt ein günstig zu erwerbender LS der nicht viel falsch macht.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HisVoice für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#9
Kann mir jemand eventuell mit gutem Rat helfen, womit kann man einen spezifischen Geruch (Gott sei Dank, nicht zu intensiv) nach altem Besitzer entfernen? Geht der vielleicht von alleine? Wann?..
Zitieren
#10
Febreze hilft da Wunder.
Lowfidele Grüße

Peter
[-] 1 Mitglied sagt Danke an sankenpi für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#11
Ozon ist auch ein ziemlich effektiver Geruchskiller. Die kleinen Generatoren sind nicht mehr teuer, oder man leiht sich so ein Ding aus.
Zitieren
#12
Ersetze Visaton durch Isophon. Sorry
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#13
(31.03.2022, 13:05)awers schrieb: Kann mir jemand eventuell mit gutem Rat helfen, womit kann man einen spezifischen Geruch (Gott sei Dank, nicht zu intensiv) nach altem Besitzer entfernen? Geht der vielleicht von alleine? Wann?..

Das wird wahrscheinlich dauern - was aber neben den anderen Tipps hilft: Viel Sonne/UV-Licht ... das ist zwar nicht gut für Kunststoffe und Furnier, hilft aber meiner Erfahrung nach recht gut gegen Nikotingeruch (....wenn das überhaupt der Geruch ist, den Du loswerden willst? LOL  ) ...am Besten natürlich, nachdem man die Sachen etwas gereinigt hat.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an hennes für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#14
Bref, Kaffeesatz, Essig
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#15
Ich lese im Kaffeesatz, dass Kaffeesatz nichts bringt. Außer Schimmel.

Frisch gemahlener Kaffee hingegen schon.
Man kann nicht gleichzeitig optimale Bässe, Mitten und Höhen bieten (Arnold Nudell)
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Harry Hirsch für diesen Beitrag:
  • sankenpi, awers, Ivo
Zitieren
#16
Foto   Cool
Zitieren
#17
(31.03.2022, 22:17)AndreasB. schrieb: Foto   Cool

Da sind die..
[Bild: 2022-0401-11402000.jpg]

[Bild: 2022-0401-11405700.jpg]

[Bild: 2022-0401-11413400.jpg]

[Bild: 2022-0401-11432000.jpg]

[Bild: 2022-0401-11535200.jpg]

[Bild: 2022-0401-11580300.jpg]


[-] 14 Mitglieder sagen Danke an awers für diesen Beitrag:
  • SiggiK, sankenpi, hadieho, nice2hear, jagcat, McLane, Caspar67, AndreasB., stephan1892, kaysersoze, Kimi, Durutti, Tonmöbel, Ivo
Zitieren
#18
(31.03.2022, 16:42)Nudellist schrieb: Ersetze Visaton durch Isophon. Sorry

Falls es so einfach wäre...  Floet
Zitieren
#19
Bezog sich auf #5
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Nudellist für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#20
Nach einer Woche des Hörens und Verwunderung wegen der Höhen und Mittleren habe ich mich gefragt, ob es damals so gedacht war, dass die Tönen so klingen müssen oder das war einzelne Möglichkeiten ein kleines Bißchen von Farben in Klang zu bringen..(?)
Jetzt, wenn die Verstärker und Quellen "sauberer" geworden sind, klingen die LS deutlich höher. Oder..?
Zitieren
#21
Also die mittleren Tönenden wundern sich ob der Klangfarbe und höherer Quellen?
Nun hat man die Kohle, aber das Gehör lässt nach...
Zitieren
#22
Lass alles wie es ist und freu Dich über den Fund. Bloß kein Ozon oder Sonnenlicht. Der Geruch ist in ein paar Wochen weg.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#23
Ich würde die Elac verticken und empfehlen dich ggf. Tiefer in die Vintage Szene rein zufinden ….da wartet noch so manche Klangperle.
DIESE Heco kenn ich jetzt zwar nicht - aber (der alte) HECO ist klar ein alter Meister des Lautsprecher Baus.
Auch empfohlen: Braun, Canton, einige Grundig und Magnat (alle bis Max. 1980/90er)
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Busch63 für diesen Beitrag:
  • awers
Zitieren
#24
#23, Danke für den Tipp! Ich habe schon kognitiver Dissonanz. Man denkt, dass je neuer (sprich technologischer) etwas, desto besser. Anscheinend es ist nicht so.. Zumindest nicht immer.
Hmm..
Zitieren
#25
(03.04.2022, 21:50)Nudellist schrieb: Also die mittleren Tönenden wundern sich ob der Klangfarbe und höherer Quellen?

Sorry, ich habe es nicht verstanden. Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Dash1
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Canton Fonum 701 DC vs. Heco Superior 830 awers 2 733 01.05.2022, 10:10
Letzter Beitrag: kaysersoze
  Sind die Heco P5302 gut ? kamikaze13 71 31.865 26.05.2017, 21:58
Letzter Beitrag: xs500
  Regalspeaker im Vergleich, HECO Concertino 250 vs Yamaha NS G30 vs Elac EL60 nice2hear 46 26.682 30.04.2016, 18:09
Letzter Beitrag: winix
  Heco Brösel Sicken garbanzo 5 3.143 25.02.2016, 08:08
Letzter Beitrag: garbanzo
  Heco Superior 700 für 60 Euro kaufen? saabfahrer 17 10.774 27.04.2015, 17:20
Letzter Beitrag: luckyx02
  Taunus-Sound geschädigt? Grundig 860 vs Heco Professional 550 Flottertje 11 8.615 17.12.2014, 07:23
Letzter Beitrag: Alter Sack



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste