Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technics SL-Q33 hat Schluckauf
#1
Ein merkwürdiger Mechanikfehler, nach Plattenende oder bei vorzeitiger Betätigung der Stoptaste wird der Tonarm nur noch in kurzen ruckartigen Intervallen in Richtung Tonarmbasis zurückgeführt. Das Gerät hat vor ca. 2 Jahren durch ein sehr versierten Forianer einen kompletten Service bekommen und funktionierte 1A. Ich darf ihn da auch wieder hingeben, wollte mich nur erst 1x selbst versuchen. Im manuellen Betrieb ist auch alles total leichtgängig. Ich muß aber zugeben, er steht häufig auch mal Monate in schändlicher Nichtbenutzung. Anbei 4 Fotos und ein kleines Video, vielleicht hat ja jemand eine Lösung?

[Bild: 4-EC2-CCAB-7197-4878-952-A-C26-DBD942772.jpg]

[Bild: C98334-BC-3312-40-BF-9-D14-0-DD3-B413-EFBE.jpg]

[Bild: FC9-D747-D-406-C-42-DB-877-B-5600-ECDD16-B9.jpg]


[Bild: 481-BC11-A-062-F-4306-B75-F-0-B823-B7-BC34-B.jpg]

Hier das Video…
https://youtube.com/shorts/ualc2zeGjiE?feature=share
Zimmerlautstärke ist...wenn ich die Musik in allen Zimmern gut hören kann Oldie
Zitieren
#2
Moin,
um das genau beurteilen zu koennen, muss man das Geraet schonmal live vor sich gehabt haben.
Meine spontane Vermutung:
Problem mit einem Endlagenschalter
Problem mit dem Motor (Kollektor mit Kontaktproblemen, reinigen (*)

Beides fuer mich plausibel, Probleme nach lengerer Standzeit haben gerne mit Kontakten zu tun.

73
Peter

(*) dazu Motor ausbauen und wenn er im hinteren Lagerdeckel Schlitze hat, durch die bei der Montage die Buerstenfedern auf den Kollektor gehoben werden:
Durch diese einen Zisch Kontakt 61 hinein, den Motor an ein Labornetzteil und mit maessiger Spannung (3-5V) eine Weile laufen lassen.
Vorpruefung:
Riemen herunternehmen, Motor elektrisch abtrennen, unter Strom setzen und mit der Hand abbremsen. Er muss ruckfrei durchdrehen. Wenn ja, Reinigung ueberfluessig.
Hoffentlich, denn es sieht nicht so aus, als liesse sich der Motor leicht ausbauen.
Zitieren
#3
Ich frage mich, weshalb der Federdruck auf die Rutschkupplung durch unterlegen der Flachmutter erhöht wurde, denn ein Gewinde dürfte sich dort nicht befinden. Dass der Motor zur Armrückführung länger läuft, um den sicheren Hafen zu erreichen, erscheint mir logisch, nur verhindert besagte Mutter das geschmeidige Durchrutschen. So jedenfalls meine Vermutung.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Florida Boy für diesen Beitrag:
  • jagcat
Zitieren
#4
Moin,
das sollte man sich tatsaechlich mal genauer ansehen.
Ich halte es zwar moeglich, dass die Mutter zum Einstellen der Kupplung gedacht ist, aber das SM gibt dazu nichts her. Nach der E-Teil Explosionszeichnung ist die Kupplung eine Einheit, man sieht so also nicht, ob die Mutter da hingehoert. Das SM bei Tanya ist fuer die Photos nicht gut genug.

73
Peter
Zitieren
#5
Die Potimutter sitzt nicht mal mittig. Vermutlich hat irgendwer sie nachträglich als "dicke Scheibe" zum unterfüttern verwendet.
Zitieren
#6
Sieht hier genau so aus. Das gehört so. Auf dem 2 Bild sieht man das es auch keine Potimutter ist, sondern Teil der Achse des Zahnrads und somit original. Damit wird der Druck eingestellt. Wenn dieser richtig eingestellt ist kann es sogar sein das zwischen Mutter und Scheibe Luft ist.

Zum eigentlichen Problem kann ich so nichts beitragen. Dafür müsste ich selbst suchen am Gerät.

[Bild: Bild1.jpg]


[Bild: Unbenannt.jpg]
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an Maad für diesen Beitrag:
  • scope, lustigerlurch, rolilohse
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Yamaha pf-15 e Piano - hat jemand ne Idee? tiefton 1 668 03.11.2022, 22:08
Letzter Beitrag: zoolander
  Mein Yamaha CT 710/810 hat ein Problem hyberman 54 15.449 11.04.2021, 09:38
Letzter Beitrag: Bastelmicha
  Technics SL-Q33, Zahnrad zerbrochen jagcat 21 4.451 05.11.2019, 22:03
Letzter Beitrag: rolilohse
  Hat mir jemand ein Dynavector Tonabnehmer zugeschickt. Tobifix 4 1.850 14.03.2018, 20:36
Letzter Beitrag: Tobifix
  Hat jemand einen NAD 7060? Der Paul 0 880 03.06.2017, 12:24
Letzter Beitrag: Der Paul
Sad ASC 6002S plötzlich hat's geraucht Baruse 130 16.467 07.04.2017, 19:08
Letzter Beitrag: Baruse



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste