Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Knister, Knister, das muss doch nicht sein, der Schallplattepflege Thread
#1
Ich bin etwas verzweifelt, ich reinige meine Schallplatten mit einer Carbon-Faserbürste.  

[Bild: Carbon-Faserb-rste.jpg]

Einmal habe ich zu viel Druck auf die Carbon-Faserbürste gegeben und mit dem Gehäuse über die Platte geschrammt. Ansonsten kehrt die Carbon-Faserbürst den Staub auch nur zusammen und übrig bleibt ein Streifen Staub auf der Schallplatte , den ich dann mühsam wieder nach außen Streichen muss.

Ich werden das Gefühl nicht los, wenn man knister und rauschfrei Schallplatten höhere möchte braucht man eine Plattenwaschmaschiene. 

Wie macht Ihr das mit der Schallplattenpflege und wie Erfolgreich seit Ihr dabei?
MOIN aus Bremen, 
Tee
so grüßt der Norden.
Zitieren
#2
Ich habe eine Pro-Ject, mache morgen Foto, super Ergebnis, kein knistern mehr.
Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
[-] 1 Mitglied sagt Danke an space daze für diesen Beitrag:
  • Peter R.
Zitieren
#3
Im Grunde wasche ich meine Scheibe so  , nur länger und die Flüssigkeit nehme ich mit einem Microfasertuch auf .

LG
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jörgi für diesen Beitrag:
  • 1210er
Zitieren
#4
an meine ohren lass ich nur wasser und cd
Grüße aus Hamburg 
Zitieren
#5
(16.07.2022, 06:29)Jörgi schrieb: Im Grunde wasche ich meine Scheibe so  , nur länger und die Flüssigkeit nehme ich mit einem Microfasertuch auf .

LG

Microfasertuch (oder wie in dem Clip ein Küchentuch) sind Gift für Platten  Oldie


Microfasertücher beschädigen die Oberfläche (deswegen soll man ja auch keine Brillen damit putzen) und Küchentücher verlieren Flusen, die sich wiederum festsetzen - somit ist der Reinigungsvorgang hinfällig.

Bei stark verschmutzten Platten hilft ein Ultraschall- Bad, wenn Deine Platten „nur“ durch die Bürsten und Nadel einmassierten Oberflächenstaub haben, sollte es eine einfache Wäsche tun.

Viele schwören z.B. auf eine Knosti Waschmaschine, wobei Du die Platte von Hand durch die Reinigungsflüssigkeit drehst, im Anschluß wird die Platte zum Abtropfen in einen Ständer gestellt.

Andere wiederum schwören auf eine Maschine mit Absaugung, wobei die Platte i.d.R. auf einem Teller befestigt und maschinell gedreht wird. Bei den meisten Maschinen wird die Reinigungsflüssigkeit von Hand aufgetragen und maschinell abgesaugt, wobei natürlich der Sauger entsprechend gut funktionieren msollte. 

Wichtig ist auch die Beschaffenheit der Reinigungsflüssigkeit, kannst Du entweder fertig
kaufen oder selber panschen (ich nutze nach einem guten Tip hier aus dem Forum ein Gebräu aus 50:50 destilliertes Wasser und Isopanpropanol, dazu ein ordentlicher Spritzer Mirasol. Das reinigt gut und durch das Mirasol werden die Platten antistatisch).

Plattenwaschmaschinen gibts jede Menge, sing ned gerade billig, aber lohnen sich in jedem Fall - je nach Umfang Deiner Sammlung.

So wasche ich:

Ich nutze eine OkkiNokki, die ich etwas modifiziert habe (Sauger besser abgedichtet = saugt besser, Ablauftank modifiziert, so das angesaugte Plörre direkt anläuft und nicht im Tank anfängt zu gammeln). Die OkkiNokki ist laut, aber zuverlässig - natürlich gibts da bessere Maschinen, aber mir reicht sie (ich wasche im Übrigen auch alle meine neuen Platten, damit sie antistatisch werden).

[Bild: image.jpg]

…abgesaugte Flüssigkeit läuft direkt in ein Auffangglas:

[Bild: image.jpg]

Aufbringen der Flüssigkeit mit einer kleinen Flasche, die eigentlich gedacht ist, um Öl in E-Zigaretten zu kippen, das Fluid verteile ich mit einer Ziegenhaar-Bürste:


[Bild: image.jpg]

Anstelle der originalen Verschraubung zum Platte festklemmen hab‘ ich ein selbstgedrehtes Plattengewicht (das war mir mit knapp 900g dann eher zu schwer und eine Zumutung für das Hauptlager meines ollen 124) mit Gummiring, um das Label zu schützen…
...habt euch lieb !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • leolo
Zitieren
#6
Ich schrieb nicht , das ich mit dem Microtuch die Platte reinige , ich schrieb dass ich damit die Flüssigkeit aufnehme ; immer schön locker bleiben und nicht immer gleich mit der Knute kommen .

Liebe Grüße
Jörgi
[-] 1 Mitglied sagt Danke an Jörgi für diesen Beitrag:
  • wardenclyffe
Zitieren
#7
Asche auf mein Haupt, wer lesen kann ist wie immer klar im Vorteil, sorry  Hi
...habt euch lieb !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#8
Alles gut Freunde
Zitieren
#9
Der Conrad hat ja schon alles gut beschrieben.... Ich mache das mit meiner Pro-Ject V3 genauso. Die kostet neu 399 und ist so ziemlich das untere Ende für eine PWM.

Wichtig ist das Mirasol bei der Mischung. Spülmittel ist nicht wirklich optimal. Durch das Mirasol bleiben die LPs - trotz regelmäßigen Hören - mehrere Jahre antistatisch!

Ich habe auch mal mit der Knosti angefangen, aber die hatte den Nachteil, dass das Label oft beschädigt wurden beim Festdrehen. Und ist auch genau genommen zu viel Arbeit, denn nach dem ersten Schwung (7 Scheiben) ist die Flüssigkeit ja bereits zu schmutzig und muss gewechselt werden. Mit der PWM ist das kein Thema, da muss man auch nicht ewig warten, bis die LPs wieder trocken sind...

Hi
Peter
OldieKraut, immer wieder... notfalls auch als Salat. Am liebsten aber von CAN mit "Vitamin C"

http://www.discogs.com/user/space_daze/collection
Zitieren
#10
Noch weiter unten ist doch die Billigmethode Cheap Thrill .

Kann man , wenn man möchte , gleich beim Waschen das Gewaschene hören , mach ich aber nicht , weil ich mit 45rpm wasche und ich des weiteren Angst um die Befestigung des Diamantens habe .
Meine Mischung , die ich jetzt wieder anwende ( zwischenzeitlich nutze ich Draabe's Nessiewaschmittel ) ist destilliertes Wasser und Bioethanol 3/4 : 1/4 und einen Tropfen Dr.Wack .

Lieben Gruß
Zitieren
#11
Moin
Womit soll Mann dann Brillen putzen?
1: Brille unter Wasser reinigen, mit "sauberen " Fingern.
2: Brillen mit "sauberen" Microfasertuch abtrocknen - fertig!
Hab mir so noch nie die Brillenglässer verkratzt.
Ultraschall ist noch viel besser.

Platte mit ner Knosti und eigenmüschung, anschließend mit sauberen Microfasertuch abtrocknen.
Hatte noch nie Kratzer deshalb auf ne Platte. Ich reinige so meine Platten seit 25 Jahren so.

Gruß : Matze
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an aronaut für diesen Beitrag:
  • Jörgi, UriahHeep, 1210er
Zitieren
#12
Das Thema Plattenpflege wurde hier ja schon in diversen Threads durchgenudelt.

Auf die schnelle habe ich drei gefunden...


https://old-fidelity-forum.de/thread-238...%C3%A4sche

https://old-fidelity-forum.de/thread-384...%C3%A4sche

https://old-fidelity-forum.de/thread-129...%C3%A4sche


Vielleicht finden sich (auch) dort nützliche Tipps.

Hi
[Bild: nordicflags2v5jk8.jpg]
Zitieren
#13
Jeder Jeck ist anders.
Ich verteufel keine Plattenmaschine, kann mir nur keine leisten.

Ich arbeite mit 2 Knosti. In der ersten meine Mischung...Drittel Alkohol, zwei Drittel des. Wasser und zwei Spritzer Spüli. In der zweiten Knosti nur destilliertes Wasser.
Die Labelkappen habe ich mit Boxendichtband modifiziert. An einem Sonntag schaffe ich etwa 40-60 Platten weil ich natürlich auch zwischendurch noch die Cover reinige, klebe usw.

[Bild: aAkd0M7l.jpg]

[Bild: bjto89yl.jpg]

[Bild: Nm3Dzhwl.jpg]

[Bild: TbQUt6ul.jpg]

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 5 Mitglieder sagen Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • Jottka, Jörgi, Ivo, wardenclyffe, HiFi1991
Zitieren
#14
(16.07.2022, 11:21)aronaut schrieb: Moin
Womit soll Mann dann Brillen putzen?
1: Brille unter Wasser reinigen, mit "sauberen " Fingern.
2: Brillen mit "sauberen" Microfasertuch  abtrocknen - fertig!
Hab mir so noch nie die Brillenglässer verkratzt.
Ultraschall ist noch viel besser.

Platte mit ner Knosti und eigenmüschung, anschließend mit sauberen Microfasertuch abtrocknen.
Hatte noch nie Kratzer deshalb auf ne Platte. Ich reinige so meine Platten seit 25 Jahren so.

Gruß : Matze

(mein) Klugscheißer-Modus AN:

Mikrofasertücher wirken abrasiv, daher sollte man sie bei weichen Oberflächen wegen der Schleifwirkung nicht benutzen. Hierzu zählen lackierte Oberflächen, Spiegel und Brillen mit Kunststoffgläsern. Solltest Du entspiegeltes Echtglas in Deiner Brille haben, wäre auch von Mikrofasertüchern Abstand zu halten, die Beschichtung wird milchig (ich spreche aus Erfahrung !).
Jeder ehrliche Optiker wird Dir das bestätigen, die weniger ehrlichen vielleicht nicht, weil sie Dir dann öfter‘ne neue Brille verhökern können.

Du machst mit Mikrofasertüchern keine Kratzer auf die Platten, sondern raust die Oberfläche an, so sind die Platten empfänglicher für feinen Staub.

Schallplatten knistern im Übrigen, weil statisch angesaugter Staub von der Abtastnadel in die empfindlichen Seiten der Rille massiert wird, was auch dazu führt, daß selbst ohne Knistern irgendwann nicht mehr alle Nuancen der Aufnahme hörbar sind.

Klugscheißer-Modus jetzt wieder AUS  Oldie

Beim Reinigen reicht übrigens manchmal auch der Alkohol-Anteil in der Waschflüssigkeit nicht aus, der Wäscher sollte unbedingt ein paar Bier od. wahlweise gute Flasche Wein am Start haben  Thumbsup
...habt euch lieb !
[-] 1 Mitglied sagt Danke an wardenclyffe für diesen Beitrag:
  • Jörgi
Zitieren
#15
(mein) Klugscheißer-Modus AN:

Meine persönliche Meinung zum Thema Mikrofaser: absoluter Bullshit!
BtW bin ich seit 45 Jahren Brillenträger mit Entspiegelung. Einen größeren Blödsinn wegen abrasiv und so habe ich selten gelesen.
Wenn dem so wäre würde die Hersteller schon aus Eigenschutz darauf hinweisen das ihr Produkt zerstörend wirkt.

Ich benutze allerdings streng getrennt z.B beim Smart-TV immer das gleiche zur Feuchtreinigung und eines zum trocknen.
Eines habe ich nur für den Plattenspieler. Zwei nur die bei der Knosti zum Einsatz kommen usw. usw.

Ich habe mal exemplarisch ein Markenprodukt und zwei Supermarkt-Eigenmarken fotografiert.
Es ändert sich lediglich der Anteil von Polyester. Gemeinsam kommen alle aus China.

[Bild: VxHuVAFl.jpg]

[Bild: 8PeEd4bl.jpg]

[Bild: 4aaIRnDl.jpg]

[Bild: mGF6Kh3l.jpg]

[Bild: XyYhuGul.jpg]



Klugscheißer-Modus jetzt wieder AUS

Ich bin ein Heimkind und äußere mich wegen dieser tüpartigen Diskriminierung nicht.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an UriahHeep für diesen Beitrag:
  • Jörgi, Ivo, wardenclyffe
Zitieren
#16
Kann ja jeder selbst entscheiden, gut, daß Du mit der Wahl Deiner Tücher die Richtige getroffen hast, ich hatte ein nicht geeignetes Tuch für meine Brille benutzt. Das ist nicht „der größte Bullshit“, sondern Tatsache, deswegen hab‘ ich das hier auch so geschrieben.

Anbei ein paar Links zur Auswahl des richtigen Tuches:

https://www.autobild.de/vergleich/mikrofasertuch-test/
https://deavita.com/haushalt/mikrofasert...84801.html
https://www.fuersie.de/lifestyle/8-oberf...-8551.html

Nur so am Rande: Ich benutze zum Reinigen/Abtrocknen/Putzen nur noch ausrangierte Küchentücher od. T-Shirts aus reiner Baumwolle, für Brille und Geraffel und hab‘ keinerlei schlechte Erfahrung damit gemacht.

Zurück zur Frage des Thread-Starters (falls dasrelevant sein sollte):
Solltest Du Schellack-Platten reinigen wollen, nimm unter keinen Umständen irgendwas mit Alkohol (trink den besser selbst), nur Spüliwasser oder anionischen Fettlöser. Schellack löst sich mit Alkohol auf…
...habt euch lieb !
Zitieren
#17
Erstmal dank an all die Beiträge hier gepostet haben. 

Ich habe meine Schallplatten immer Nass abgespielt, nachdem ich keine neuen Bürsten für meinem Nassabspieler mehr bekommen habe, habe ich aufgehört Schallplatten zu hören.

Ich habe mir zwei neue Schallplatten gekauft und mit der Carbon Bürste gereinigt und wie oben beschrieben eine Schallplatte damit kaputt gemacht.

Die kaputt gemacht Schallplatte wird jetzt als CD neu gekauft.

Wenn ich einen Plattenbesen benutze brauche ich da eigentlich auch die Carbon Bürste?
MOIN aus Bremen, 
Tee
so grüßt der Norden.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Der Tonträger -Aufbewahrungs - Thread HifiChiller 76 8.079 06.08.2022, 17:59
Letzter Beitrag: Lass_mal_hören
  im Moment streamt mein Tuner - der "listening to this FM station/music" Thread nice2hear 135 29.966 18.07.2022, 15:29
Letzter Beitrag: timilila
  Der Album auf Kassetten spielen Thread stereosound 19 2.478 04.07.2022, 21:08
Letzter Beitrag: stereosound
Music Der HARD ROCK - Thread Viking 325 47.444 25.06.2022, 11:21
Letzter Beitrag: UriahHeep
  TTT - Der Triple - Tonträger - Thread HifiChiller 2.521 194.268 11.06.2022, 18:08
Letzter Beitrag: Ivo
  Der "Binge-Watcher"-Thread bathtub4ever 255 36.187 25.04.2022, 08:39
Letzter Beitrag: Ivo



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste