Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der "Netzwerkplayer im OF-Gerät intergriert" - Thread
#1
Hallo zusammen,

da es ja scheinbar doch "einige versprengte User" hier im Off gibt, für die Streaming & Co. keine Sünde sind, würde ich zum allgemeinen Gedankenaustausch einmal diesen Thread anstoßen.

Mein Ansatz zum Thema ist der, dass ich die alten Geräteschätzchen wie Tuner, Receiver und Vollverstärker gerne auch zusätzlich zum UKW-Empfang langfristig weiterbetreiben wissen möchte. Und das, wenn möglich, ohne externes Zubehör!!!

Bisher habe ich dieses, wie einige vielleicht wissen, bereits mehrfach in verschiedenen, wenn auch ähnlichen Gerätschaften umgesetzt. 

Siehe dazu hier , hier und hier .

Sobald das noch laufende Projekt abgeschlossen ist und die häuslichen Pflichten nicht über Hand nehmen, soll ein bereits seit etwa einem Jahr hier stehender PIONEER A-91D - Vollverstärker mit einm Netzwerkplayer ausgerüstet werden. Dieser soll dann die Energiekosten, welche durch den gleichzeitigen Betrieb diverser OF-Gerätschaften (Tuner+Vorverstärker+Endstufe!!!) entsteht, minimieren - aber natürlich nicht unter die Spaßgrenzer  des Hörvergnügens!  Dance3 
Natürlich werde ich auch darüber wieder in einem seperaten Thread berichten.

Wer sich also durch diesen Betrag dazu motiviert sieht und Unterstützung benötigt ... keine Scheu vor Herrausforderungen!  Drinks
[-] 4 Mitglieder sagen Danke an onlyurushi für diesen Beitrag:
  • Daywalker, jagcat, tom68, Telefunker
Zitieren
#2
Grundsätzlich finde ich das sehr spannend, vor allem wegen dem "wenig" benötigten Platz.

Was mich einmal sehr interessieren würde, sind die verschiedenen Dac´s, hast du alle schon einmal probiert ?

Den Step-Down Wandler benötige ich ja nur, wenn ich im Gerät "anzapfe" mit mehr als 5 Volt, dadurch entfällt das Steckernetzteil ?!

Kannst du eine Bezugsquelle empfehlen ?



Mir "graut" es immer vor der Software-Installation - geht das relativ flüssig zu machen?




Gruß Olaf
Zitieren
#3
Ich hab ein paar von diesen hier laufen: Arylic
Können im Prinzip alles was man braucht, ohne dass man sich um Software oder so kümmern muss.
[-] 3 Mitglieder sagen Danke an McLane für diesen Beitrag:
  • Daywalker, onlyurushi, Telefunker
Zitieren
#4
(11.01.2023, 22:42)Daywalker schrieb: Grundsätzlich finde ich das sehr spannend, vor allem wegen dem "wenig" benötigten Platz.

....

In allen Lösungen habe ich immer den HifiBerry-DAC verbaut und kann nur bestätigen, dass diese eine sehr ordentliche Sound-Qualität haben.
Ist halt ein BB-Chip drauf... Daher gab es auch keinen Grund, andere DAC´s zu testen.

Bezugsquelle war meist die kleine Bucht, und dann immer einzeln den Pi b.z.w. denn HifiBerry-DAC.

Bezüglich der Software gibt es auf der moOde-Homepage ein fertiges Image, welches man z.B. mit  Win32-Disk-Imager auf eine SD-Card schreiben kann. Des Weiteren gibt es auch eine Anleitung zur Einrichtung des Raspi-Players auf der moOde-Seite....

Ist halt was für Leute, die noch etwas selber machen wollen und Spaß daran haben, auch selbsttätig gestalten zu können...

(12.01.2023, 08:47)McLane schrieb: Ich hab ein paar von diesen hier laufen: Arylic
Können im Prinzip alles was man braucht, ohne dass man sich um Software oder so kümmern muss.

Sehr, sehr interessant  Thumbsup ...  Thumbsup

Vor allem eben für Leute, die sich nicht so sehr mit der Software und der Konfiguration eines Systemes befassen wollen oder können.
Auch der Preis ist "sexy", zumal die von mir bisher verbauten Raspberry´s momentan teilweise nicht neu verfügbar sind und gebraucht auch kaum noch unter 60€ zu bekommen sind. Da hat man aber noch keine DAC-Karte die auch noch mit etwa 25€ zu Buche schlägt. Und eine SD-Card braucht man auch noch  Flenne

Ich werde mir so ein Teil mal kutzfristig ordern und mal schauen, ob das was für mich ist.

Da ich, was Software betrifft, auf open-source-Projekte stehe, kann ich momentan nicht sagen, ob mir der Gestaltungsspielraum ausreicht, um keine Lösung von der Stange zu betreiben. Mal schauen  Denker
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an onlyurushi für diesen Beitrag:
  • Daywalker, Telefunker
Zitieren
#5
Ok, danke für die Info.  Freunde

Der Link über die Arylic Player finde ich auch sehr interessant  Kaffee

Allerdings ist deren DAC auch nicht gerade günstig. Ich werde mich da mal in Ruhe umsehen.



Gruß Olaf
Zitieren
#6
(14.01.2023, 17:59)Daywalker schrieb: ....

Allerdings ist deren DAC auch nicht gerade günstig. Ich werde mich da mal in Ruhe umsehen.



Gruß Olaf

Mit ca.50 - 70€. (je nach Modell)  finde ich das schon günstig, zumal Du ein fertiges und lauffähiges System hast.

Und ich vermute mal, dass das auch nicht anders tönt als z.B. meine bisherigen Lösung mit dem Pi. Zumindest sprechen die technischen Daten dafür.

Gruß onlyurushi
Zitieren
#7
Ich sehe da nur einen Dac - den HD Dac - der kostet 249 $.
Zitieren
#8
(15.01.2023, 07:43)Daywalker schrieb: Ich sehe da nur einen Dac - den HD Dac - der kostet 249 $.

In diesem von Dir gesehenen Teil ist ein ES 9038Q2M-DAC-Chip verbaut  Der kann dann HiRes-Ausgabe (24bit).

In den preiswerteren Modellen ist "nur" ein ES 9023-DAC-Chip verbaut, welcher in dieser Applikation "nur" eine Ausgabe in CD-Qualität (16bit) kann, was Streaming im Flac-Format entspräche.

Wenn Du also "nur" keine HiRes-Inhalte streamen möchtes, (Spotify, Internetradio...) würden die preiswerteren Modelle wohl vollkommen ausreichen.
[-] 1 Mitglied sagt Danke an onlyurushi für diesen Beitrag:
  • Telefunker
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Photo PIONEER F93 >>> Netzwerkplayer nachgerüstet onlyurushi 35 4.217 11.01.2023, 21:53
Letzter Beitrag: onlyurushi
  Der Kabel-Thread hier kann alles rein von DIY bis 10K € HisVoice 701 261.602 30.01.2022, 21:20
Letzter Beitrag: Peter R.
  DENON UTU-100 >>> Netzwerkplayer nachgerüstet onlyurushi 0 939 26.12.2020, 19:50
Letzter Beitrag: onlyurushi
  PIONEER F-91 >>> Netzwerkplayer nachgerüstet onlyurushi 0 1.089 15.03.2020, 21:14
Letzter Beitrag: onlyurushi
  Brauche ich für das Gerät Lüftungsschlitze? Theophilus 2 1.134 09.11.2018, 22:12
Letzter Beitrag: Theophilus
  DIY Netzwerkplayer für Computer-Legastheniker Rincewind 2 1.966 07.10.2015, 13:30
Letzter Beitrag: dnk



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste