Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
YAMAHA AX-870: Ein Kanal leiser als der andere
#1
Hallo allerseits,

ich bin ein recht geübter Reparateur von Kassetten- und DAT-Decks, aber an Verstärkern ziemlich neu. Deshalb danke ich für etwas Anfängerhilfe.

Ich habe hier einen YAMAHA AX-870 auf der Bank, dessen rechter Kanal subjektiv etwas leiser ist, als der linke. Bisher ist es nur ein spontaner Eindruck, den ich gern messtechnisch erhärten würde. Mit dem Multimeter messer ich über +/- an den Lautsprecher-Terminals links 20mV, rechts 13mV. Im inneren habe ich mir den idle current näher angeschaut und hier rechts etwas nach oben nachjustiert. Mir ist klar, ich probiere hier rum – wie gesagt, am Verstärker bin ich Anfänger.

Kann mir jemand etwas Orientierung geben, wo ich verlässlich so eine Imbalance messe und was, möglicherweise, die Ursache sein könnte? Das Gerät ist etwa 30 Jahre alt. Ausgestattete Werkstatt mit Oszi und entsprechendes Grundwissen ist vorhanden.

Herzlichen Dank.
Zitieren
#2
Verstärker auf Mono, gleichbleibendes Signal einspeisen (CD mit Audio-Testsignalen, am PC erzeugtes Testsignal, als Notlösung das Rauschen eines Tuner ohne Sender) und das mit dem Oszi messen und vergleichen... wäre ein Weg.

Wenn die Lautstärke bei Mono „gefühlt“ gleich ist, liegt eine mögliche Ursache vor dem Monoschalter. (gelb markiert)
[Bild: Bildschirmfoto-2023-10-02-um-19-32-56.png]
Auszug ist aus dem AX-1070 SM, bei 870 aber seeehr ähnlich.

Zusatzmöglichkeit: Pre-main Coupler (diese Brücken hinten) durch Cinchkabel ersetzen und links auf rechts und vice versa. "nun" der andere Kanal gefühlsmäßig leiser?

Zusatzfrage: ändert die Pure Direct Taste etwas an der Unterschiedswahrnehmung?
"We learned more from a three minute record than we ever learned in school" , Bruce Springsteen in "No surrender" played als Song 2 im Mai 2013 in Hannover Dance3 Dance3
Zitieren
#3
Besten Dank! Ich denke, der erste Weg wird hier nicht funktionieren, denn der 870er hat anders als der 1070er keinen Mono-Schalter. Die Option mit den Couplern und der Pure-Direct-Taste versuche ich und melde mich.
Zitieren
#4
So, konnte beides nun testen. Pure Direct bringt keine Veränderung: rechts klingt immer noch geringfügig leiser als links.

Der Coupler-Test war allerdings aufschlussreich: der Kabeldreher dreht tatsächlich auch die Klangwirkung um, d.h. jetzt kling rechts lauter als links.
Zitieren
#5
Damit bist du schon mal weiter.
Das bedeutet, das im Bereich Endverstärker bis zum Lautsprecher alles töfte ist.

Jet geht es drum: Was passiert wenn du die Kanäle deiner Eingangsquelle tauschst?
Ist die der Verursacher?
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
[-] 1 Mitglied sagt Danke an ted_am_see für diesen Beitrag:
  • al3x135
Zitieren
#6
Danke für die Hilfe, Ted. Ich hab das mal schnell durchgespielt: keine Veränderung bei unterschiedlichen Quellen oder umgedrehten Kanälen, d.h. Wirkung bei allen Quellen und Kabelkombinationen gleich.

Ich hatte heute einzig spontan den Eindruck, dass der Effekt heute schwächer ausfiel als sonst und dadurch spontan an evtl. thermische Probleme denken müssen. Alte Caps vielleicht? Ich kann mich aber auch irren...
Zitieren
#7
Signal verfolgen, Sinus 50hz rein, Multimeter.

... oder Oszi.
Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.
[-] 2 Mitglieder sagen Danke an HVfanatic für diesen Beitrag:
  • ted_am_see, al3x135
Zitieren
#8
(06.10.2023, 12:05)HVfanatic schrieb: Signal verfolgen, Sinus 50hz rein, Multimeter.

... oder Oszi.

Da hat er voll recht.
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#9
Moin, 

da bleibt ja nicht viel übrig. Der Quellschalter ist ja auch so ein bekanntes Leiden bei den Yamaha Geräten dieser "Epoche" Denker 

Volumen-Poti, Balance Regler, Pure Direkt Schalter, Stereo/Mono-Schalter und LS-Relais wären die Sachen wo ich schauen würde.

Elkos würde ich jetzt nicht vermuten. 

Ich weiß nicht, ob es diese "Baureihe" betrifft, aber ich meine, dass es da auch Probleme mit Bauteilekleber und der Verdrahtung gab.

Viel Erfolg.

Gruß Olaf
Zitieren
#10
LS Relais kann nach seinen Ausführungen nicht sein -- siehe oben.
Sleep is an abstinence syndrom caused by lack of coffeine
Zitieren
#11
Moin! Ach, ich hatte gehofft, nicht den ganzen Signalpfad durchmessen zu müssen, aber wenn's sein muss... Muss schauen, wann ich dazu komme.

Pure Direct-Schalter und LS-Relais kann ich aufgrund von Tests ausschließen. Die Relais wurden auch vor ein paar Jahren schon gemacht.

Den Quellschalter habe ich bereits restauriert, einschließlich Vergoldung der Kontakte. Das sollte es auch eher nicht sein.

Danke erstmal! Ich schaue, wenn ich damit weitermachen kann.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Luxman R800- ein Kanal rauscht Artemis999 6 963 01.06.2024, 20:05
Letzter Beitrag: Artemis999
  Klangregelung wirkt nur auf linken Kanal [Sony TA-F 110] Tattermine 8 923 19.03.2024, 18:37
Letzter Beitrag: Tattermine
  Neuzugänge: Werkzeug, Messgeräte und andere Hilfsmittel timundstruppi 1.023 282.811 29.02.2024, 23:49
Letzter Beitrag: p.seller
  Kenwood KX-5010, Rec in nur 1 Kanal wishboneHH 1 417 22.02.2024, 08:43
Letzter Beitrag: wishboneHH
  Technics Deck mit Pegelproblemen auf einem Kanal Spacelab 3 927 21.01.2024, 23:06
Letzter Beitrag: DTC1000
  Onkyo TX-9031RDS leises rascheln im rechten Kanal Rufula 20 5.307 24.12.2023, 15:46
Letzter Beitrag: nice2hear



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste