Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Marantz 2275 // Lautstärkepoti Ersatztypen
#1
Hallo Leute, 

an meinem Marantz 2275 hatte ich dann jetzt doch mal einen kleinen Defekt. Das Lautstärkepoti hat sich bemerkbar gemacht durch leichte sporadische Tonaussetzer.
Hab alles andere ausschließen können, das Poti gereinigt und es funktioniert jetzt wieder.

Allerdings würde ich mir gerne ein Ersatzpotentiometer kaufen, falls es mal wieder Probleme macht, sodass ich direkt tauschen kann.

Es gibt natürlich gekapselte Alps-Potis, welche mir am Liebsten wären, allerdings passen die von der Verzahnung her gar nicht.

Verbaut ist bei mir ein 100kOhm Poti, laut Schaltplan sollte es allerdings ein 250kOhm Poti sein.

[Bild: BHN5cjN.jpg]
[Bild: umxglDF.jpg]

Bild von meinem Poti:
[Bild: bxDe0Z3.jpg]

[Bild: DQUk5MX.jpg]

Das einzige Poti mit Verweis auf diesen Verstärker, das ich gefunden hab, ist dieses hier.
Teuer und aus den USA.

https://www.ebay.de/itm/Marantz-2275-224...4181353118

[Bild: bthFkG6.jpg]

Gibt es bekannte und üblicherweise genutzte Alternativen hier in Deutschland, die auch günstiger sind?
Ein äquivalentes Alps-Poti in guter Qualität kostet z.B. nur ca 12€.



Danke schon mal im Voraus.

Gruß
Sven
Zitieren
#2
90 USD für das 99ct Poti?
Das ist ja mal ein stolzer Preis.

Du brauchst auch leider die Mittelanzapfung.So fallen auch leider die eher erhältlichen ohne Anzapfung raus.
Zitieren
#3
Deswegen frage ich mal lieber hier. Wink3
Diese offenen Potis sind doch sowieso der letzte Mist.


Was die Unterschiede hinsichtlich des Widerstandes angeht:
Vielleicht wurde das Poti in meinem Verstärker schon mal getauscht und es war kein 250kOhm auf Lager? Ich weiß es nicht.
Zitieren
#4
Hat sich denn das verbaute 100K Poti nachteilig bemerkbar gemacht? Stimmt das Service Manual oder der Schaltplan überhaupt?Mit Unterlagen zu diversen Geräten habe ich schon viele schlechte Erfahrungen gemacht,teilweise sind Fehler ohne Ende darin.
Ich werde Montag mal einen unvollendeten Heathkit Bausatzstapel Durchforsten,ich meine die hatten auch solche Potis mitgeliefert,wenn nur nicht die Mittelanzapfung wäre.Aber die Anderen Potis werden über kurz oder lang ja auch Fällig.
Zitieren
#5
Ich hab den Verstärker jetzt seit über 15 Jahren und bisher ist mir kein "Problem" aufgefallen.

Ob der Schaltplan stimmt: Keine Ahnung.
Der Typ, der die Potis für 90 Dollar verkauft, hatte jedenfalls auf meine Frage mit einem Verweis auf den Schaltplan reagiert, welchen ich mir dann mal angesehen habe.

-----

Nach weiterer Recherche gibt es das Problem mit schwieriger Ersatzteilversorgung wohl schon etliche Jahre .

Das bei Ebay angebotene Poti scheint wirklich eine Spezialanfertigung zu sein. Hersteller ist nach Recherche wahrscheinlich "Alpha Taiwan".
Die Preise für Serienware liegen bei ca 1-2€/Stk, leider is keines mit Mittenanzapfung im Programm.

http://www.taiwanalpha.com/en/products/4
Zitieren
#6
Das von dir fotografierte Poti hat eine 40% Anzapfung, das vom Ami angebotene, eine von 60%. Gerade deshalb wird er es selbst irgendwo billig geschossen haben.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Marantz 2275 // Knacken auf rechtem Kanal (Vorstufe) dernikolaus 12 805 09.03.2021, 12:24
Letzter Beitrag: dernikolaus
  Kenwood KR-5010 Lautstärkepoti sankenpi 8 851 02.11.2020, 12:46
Letzter Beitrag: sankenpi
  defektes Lautstärkepoti Frank K. 11 924 14.08.2020, 16:49
Letzter Beitrag: Frank K.
  Marantz Modell 18 - Die Mutter aller Marantz-Receiver applecitronaut 72 10.159 25.09.2019, 14:15
Letzter Beitrag: lukas
  Auf was muss man bei Ersatztypen von Transistoren achten? Pa_200 15 2.916 26.07.2019, 11:59
Letzter Beitrag: Gorm
  Lautstärkepoti Sony TA F 550 ES gesucht Antek36 30 10.425 06.12.2017, 15:01
Letzter Beitrag: Maxl



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste