Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Denon DR-M44HX
#1
Hallo MC-Deck Freunde

Bei einem Besuch bei "Bernd_J" habe ich mir eine OVP-Kassette bespielen lassen.
Als ich die in meinem Denon abspielen lassen hab ( es klang sehr gut ) und sie wieder in das Cover stecken wollte ist mir folgendes aufgefallen :
[Bild: 20150124-223049.jpg]

[Bild: 20150124-223155.jpg]

[Bild: 20150124-223614.jpg]

Bei einer TDK MA 110 im gleichen Deck sieht das so aus :

[Bild: 20150124-231745.jpg]

An welchen Fehler kann soetwas liegen ?

VG Werner
Zitieren
#2
Ich würde sagen da verabschiedet sich bald die Andruckrolle, falls du die Knickstellen im Band meinst. Capstan ist sauber? Andruckrolle noch weich und ohne Unebenheiten?

Hast Du eine Spiegelkassette um den Bandlauf bei abgezogene Kassettenklappe anzuschauen?
Schönen Gruß wünscht,
Manuel
Zitieren
#3
Hallo

Eine Spiegel-Kassette ist in meinem Besitz und es ist kein schleifen an den Bandführungen zu erkennen.
Es ist nur bei dieser einen Kassette ( TDK SA90 ) und mir fehlt der Mut eine zweite auszupacken.

[Bild: 20150125-003103.jpg]

Das was ich nicht verstehe - ist das ein dünneres Band ( MA 110 ) ohne Probleme läuft.

VG Werner
Zitieren
#4
[Bild: TDK-Railroad.jpg]

Diese Falten werden "tapes railroad" genannt und die Experten suchen bis heute nach der Ursache. Manche sehen im Cassetten-Gehäuse die Ursache für diese Falten, andere Benutzer tippen auf fehlerhafte Köpfe/Andruckrollen und einige Leute machen das Klima am Wohnort dafür verantwortlich. Man weiß es nicht so genau ......  https://www.tapeheads.net/threads/why-do...06/page-16

Die letzten TDKs waren oft davon betroffen, aber auch bei anderen Herstellern gab es ab und an diese Längsfalten im Band.

VG Ralf
[-] 1 Mitglied sagt Danke an System-64 für diesen Beitrag:
  • kesselsweier
Zitieren
#5
Das konnte ich gerade erst an einer Spiegelkassette mitverfolgen. Schuld war eine Verschmutzung der Bandführungsstäbchen der Kassette. Die Stäbchen, die am dichtesten am Andruckfilz liegen. Offensichtlich geschieht dieses "railroad-ing" dort, wo das Band gezwungen wird "reingedrückt" zu werden. Erst nachdem ich die Stäbchen gereinigt hatte, war der Spuk vorbei. Da musste ich mir die Augen reiben.
Zitieren
#6
[Bild: xbGoOgel.jpg]
Zitieren
#7
Danke cv-technik

Hier ein Foto von den Plastikresten die ich entfernen konnte :

[Bild: 20150125-164123.jpg]

VG Werner
Zitieren
#8
Ach du Schreck! Das sind doch wohl nicht die TDKs, bei denen es Beschwerden gab, weil die am schmieren waren?
Irgendwer hier weiß es bestimmt, wie man die erkennt.
Ich weiß es nicht mehr.
Zitieren
#9
Nein, das ist Plastk und ich nehme an. das die von den Schraubenlöcher kommen.

VG Werner
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Photo Denon DR-M44HX, ein unglaublicher Vorfall alter Germane 10 999 03.04.2024, 12:31
Letzter Beitrag: alter Germane
  Denon DR-M44HX p.seller 16 2.469 28.03.2023, 16:39
Letzter Beitrag: lustigerlurch
  Denon DR-M44HX TapeDeck Service- und Testbericht AnalogBob 6 4.306 23.06.2021, 19:53
Letzter Beitrag: gasmann
  Denon DR-M44HX System-64 18 10.205 09.09.2017, 13:26
Letzter Beitrag: Armin777
  DENON DR-M44HX HX-Pro Schaltung oerg866 21 8.090 09.11.2012, 02:20
Letzter Beitrag: oerg866



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste